-----------------------------------------

Studiengangsbeauftragte

Schnellsuche

Mobile Computing (B.Sc.)

Neuer Megatrend der Mobilen Systeme - miniaturisiert, leistungsfähig, multisensorisch, adaptiv, energieeffizient, vernetzt

Zentrale Studienberatung

Hochschule Schmalkalden
Zentrale Studienberatung
Blechhammer
98574 Schmalkalden


E-Mail:

Franca Kröger-Pfaff
Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1023
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1023

Corinna Endter
Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1024
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1024

Mobile Computing-Bachelor - Hier gehts zur Online-Bewerbung

Informationen

Anfang Oktober 2013 startete der bundesweit neuartige Studiengang „Mobile Computing“. Wir vermitteln Ihnen eine fundierte Kompetenz auf dem Gebiet des Mobile Computings und entwickeln Ihre praktischen Fähigkeiten in der Programmierung von Apps, in Webtechnik, in Datensicherheitstechnik, im Software-Engineering, in der Integration mobiler in übergeordnete Systeme und vieles mehr. Nach drei Semestern Grundlagen- und Fachausbildung können Sie erste Vertiefungsgebiete kennenlernen. Anschließend arbeiten Sie in einer mehrmonatigen Praxisphase unter Anleitung erfahrener Fachleute im betrieblichen Umfeld. Ihr Studium schließen Sie mit einer Bachelorarbeit zu einem Thema Ihrer Wahl ab. Der Bachelorabschluss befähigt Sie zum unmittelbaren Einstieg in die Berufspraxis oder zu einem weiterführenden Master-Studium.

  Studienform: Vollzeit
  Studiendauer: 6 Semester
  Abschluss: Bachelor of Science
  ECTS: 180
  nächster Studienstart: jeweils zum Wintersemester
  Bewerbungsschluss: jeweils zum 15. Juli

Dokumente zum Download

Studienbroschüre "Mobile Computing (B.Sc.)"

Studienverlauf "Mobile Computing (B.Sc.)"

Modulbeschreibungen "Mobile Computing (B.Sc)"

Studien- und Prüfungsordnungen

Herausforderungen des Mobile Computing

Miniaturisiert, leistungsfähig, multisensorisch, adaptiv, energieeffizient, vernetzt - diese Eigenschaften beschreiben eine äußerst erfolgreiche Klasse neuer technischer Systeme in einem riesigen Zukunftsmarkt. Smartphones und Apps sind bereits allgegenwärtig und besitzen ein großartiges Potential. Sie ermöglichen neue Formen der Interaktion und innovative Anwendungen. Der Arbeitsmarkt in diesem Fachgebiet expandiert schnell, denn viele weitere mobile Geräte mit neuartigen Funktionen sind im Entstehen.

Das Fachgebiet umfasst alle informatischen Aspekte des neuen Mega-Trends der Mobilen Systeme.

 Tablet Computer   Smartphone
Tablet-Computer und Smartphones erreichen Leistungsfähigkeit von Notebooks

Mobile Systeme sind unter anderem:

Smartphone
Tablet-PC
Intelligente Armbanduhr

Digitales Buch
Mobiles Entertainment-Gerät
Mobiles Foto- und/oder Videogerät

Aber auch im professionellen Umfeld finden sich viele Mobile Systeme:

Drahtloses Sensor-Netzwerk
Vernetzter Sensor-Aktor-Knoten
Aktiver/Passiver Transponder (bspw. RFID)
Tragbare Medizintechnik

militärisches Assistenzgerät
Fahrer-Assistenzsystem
Sportbezogenes Aufnahmegerät
Roboter

Megatrend "Internet der Dinge und Dienste"

Auswertung eines PKW-Stoßdämpfertests mit einer Smartphone-App          Auswertung eines PKW-Stoßdämpfertests mit einer Smartphone-App
(Forschungsprojekt der FH Schmalkalden 2011-2013)
  • Vielzahl sensorischer Elemente

  • Vielzahl aktorischer Elemente

  • Intelligente Systeme

  • Webbasierte Dienste

  • Billionen von Dingen: Geräte, Maschinen, Sensoren, Aktoren

    • Smart Spaces / Smart Buildings / Smart Homes / Facility Management: Aufzüge, Klimaanlagen, Türen/Fenster, Heizungsventile, Schalter
    • Autos liefern Daten zu Wetter- und Verkehrssituationen
    • Energiegewinnung
  • Basistechnologien des Mobile Computing
    Technologietrend "Big Data"

    • Mikroelektronik
    • Mikro-Elektromechanik
    • IT: Vernetzung
    • IT: Datensicherheitstechnik
    • IT: Datenbanksysteme, Datenmanagement
    • IT: Wissensverarbeitung
    • Auto-ID
    • HCI (intuitive Bedienung, Interaktion ohne vorherige Schulung)
  • Nahfeldkommunikation (NFC, RFID), Soziale Medien (private, offene geschäftl.)

    • NFC-Tags starten Apps auf Smartphones

Steuerung und Kontrolle einer Abwasser-Reinigungsanlage mit einer Smartphone-App   Datenaufzeichnung während eines PKW-Stoßdämpfertests mit einer Smartphone-App

Steuerung und Kontrolle
einer Abwasser-Reinigungsanlage
mit einer Smartphone-App

(Verbund-Forschungsprojekt
der FH Schmalkalden 2011-2014)

   

Datenaufzeichnung während
eines PKW-Stoßdämpfertests
mit einer Smartphone-App

(Forschungsprojekt der
FH Schmalkalden 2011 - 2013)

Beschäftigungsfelder

Mobile Computing weltweit

Wichtige Anwendungsgebiete des Mobile Computings sind:

Industrie 4.0
Medizintechnik
Verkehrsmittel
Logistik
Energienutzung

Gebäudemanagement
Infotainment
Kommunikation
Bildung

Robotik
Militär
Tourismus
Wissenschaft

 Beispielhaft sind folgende Anwendungsszenarien:

  • Intelligente und flexibel vernetzte Produktion

  • Intelligente Mobilitätskonzepte mit umfassenden Koordinations-, Komfort- und Sicherheitsdiensten, Koordination für Elektromobilität

  • Telemedizin: allgegenwärtige Betreuung und Beratung von Patienten, Selbsthilfegruppen als offene Web-Communities

  • Verteilte Steuerung der Energiebereitstellung und des Energieverbrauchs (smart grid)

  • Vitalitätsüberwachung durch körpergebundene Biosensornetzwerke (body area network)

  • Mobile Computing im Sport: Erfassung der Herzrate und ihrer Variabilität (Doktorarbeit an der FH Schmalkalden in Kooperation mit der TU Ilmenau)

    Erfassung der Herzrate und ihrer Variabilität          Aufnahme des Elektrokardiogramms und der Atmungsbewegungen  
  • Mobile Computing im Sport: Aufnahme des Elektrokardiogramms und der Atmungsbewegungen

  • Erfassung und Auswertung der Daten aus einer Fahrzeug-Diagnose-Schnittstelle (OBD2 - on-board diagnosis) mit einer Smartphone-App

    Fahrzeugdiagnose

Master-Abschluss als Perspektive

Ein guter Bachelor-Abschluss ermöglicht zudem die Aufnahme eines weiterführenden Master-Studiums. An unserer Fakultät bieten wir den Masterstudiengang „Angewandte Medieninformatik“ an, der das Bachelor-Programm fachlich fortführt und bereits nach vier Semestern zu einem zweiten Hochschulabschluss führt.

Das Master-Studium ist darauf ausgelegt, die wissenschaftliche Qualifikation speziell im Umfeld der Medieninformatik zu vertiefen und die Kompetenz im Umfeld von Konzeption, Produktion, Entwicklung und Management netzbasierter multimedialer Anwendungen zu erweitern. Das forschungsgeleitete Studieren nach Interessensgebieten wird hierbei durch eine hohe Wahlfreiheit gefördert. Absolventinnen und Absolventen eines Master-Studiums können im Anschluss als Spezialisten in verschiedensten Praxisgebieten arbeiten. Ein qualifizierter Master-Abschluss ermöglicht auch den Start einer Promotion an einer Universität und somit die Aufnahme einer wissenschaftlichen Laufbahn.

Studienvoraussetzungen

Sie müssen vorweisen:

  • eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife

 Sie benötigen nicht:

  • Vorkenntnisse in Informatik oder Mobile Computing

  • Praktische Erfahrungen in Softwareentwicklung

 Sie sollten Folgendes mitbringen:

  • Motivation für das Studieren, das Lernen sollte nicht als unangenehme Last behandelt werden. Es sollte Ihnen gelingen, die innere Ruhe zum Lernen zu finden.

  • Auch außerhalb der Lehrveranstaltungen sollten Sie sich mit den Inhalten des Mobile Computings beschäftigen, bspw. durch Besuch unserer Bibliothek, durch Verfolgen von Webinformationen, im Gespräch mit anderen Studenten, Bekannten usw.

  • Sie können gern technikskeptisch sein, sollten aber nicht technikfeindlich eingestellt sein.

  • Sie sollten Interesse an den aktuellen Entwicklungen des Mobile Computing und ihren Hintergründen haben.

  • Die Suche nach praxisnahen Problemlösungen sollte Ihnen Freude bereiten, ebenso die Arbeit in kleinen Teams.

  • Sie sollten Ihre Freizeit gut einteilen können; das Surfen im Internet, das Computerspiel, Ihre Hobbies sollten nicht ins Extreme ausarten. Es muss ausreichend Zeit für das Studium vorhanden sein. Eine 40-Stunden-Woche ist als Minimum anzusehen, besser wären 50 oder 60 Stunden Stunden pro Woche, die Sie für Ihre Professionalisierung investieren.

Wir garantieren Ihnen ein Studienangebot, dass Ihnen ermöglicht, in der Regelstudienzeit (3 Jahre) den akademischen Grad "Bachelor of Science" zu erwerben. Damit haben Sie einen ersten berufsbildenden Hochschulabschluss und können unmittelbar in Industrie, Verwaltung oder Forschung und Lehre arbeiten.

Studienverlauf

Das Bachelor-Studium des Mobile Computing führt bereits nach sechs Semestern zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Durch eine inhaltliche Konzentration und ein bewusstes Zusammenspiel von grundqualifizierenden Studieninhalten, einer fachlichen Spezialisierung und der Integration praxisrelevanter Fragestellungen ist man am Ende des Bachelor-Studiums fit für den Berufseinstieg. Während des 15-wöchigen und fest in das Curriculum integrierte Betriebspraktikum erhalten unsere Studierenden bereits im Studium Einblicke in die berufliche Praxis. Die konsequente Praxisorientierung ist ein wichtiger, von Arbeitgebern sehr geschätzter Pluspunkt der Fachhochschulabsolventen. Für den Studiengang Mobile Computing haben wir die Fachgebiete grob wie folgt aufgeteilt.

MC_Studiumsverlauf_01

Hier finden Sie weitere Informationen zum Studienverlauf.

Zentrale Studienberatung

Bei allgemeinen Fragen rund um das Studium steht Ihnen die zentrale Studienberatung der FH Schmalkalden gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Über den Button "Online-Bewerbung" kommen Sie direkt zur Einschreibung für diesen Studiengang.

Zentrale Studienberatung

Hochschule Schmalkalden
Zentrale Studienberatung
Blechhammer
98574 Schmalkalden


E-Mail:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Franca Kröger-Pfaff
Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1023
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1023

Corinna Endter
Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1024
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1024

Mobile Computing-Bachelor - Hier gehts zur Online-Bewerbung

Studienberatung der Fakultät Informatik

Bei fachlichen Fragen zu den Studieninhalten steht Ihnen Herr Professor Dr. Golz, bei organisatorischen Fragen steht Frau Biallaß von der Fakultät Informatik gerne zur Verfügung. Wir freuen uns, Ihnen für Ihr Studium die größtmögliche Unterstützung zu bieten.


Prof. Dr. Martin Golz

 

Prof. Dr. Martin Golz
Fakultät Informatik
Haus B, Raum 0211

 

Telefon:
E-Mail:

+49 (0) 3683 - 688 4107
Prof. Dr. Martin Golz


Claudia Biallaß

 

Claudia Biallaß
Fakultät Informatik
Sekretariat
Haus B, Raum 0207

 

Telefon:
E-Mail:

+49 (0) 3683 - 688 4001
Claudia Biallaß


Das könnte Sie auch interessieren

Informatik (B.Sc.)

IT-Servicemanagement (B.Sc.)

Multimedia Marketing (B.Sc.)

Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)

Angewandte Medieninformatik (M.Sc.)

Informatik und IT-Management (M.Sc.) - berufsbegleitendes Studium


Zurück zur Startseite der Fakultät Informatik


Letzte Änderung: 26.02.2015