Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Studieren an der Hochschule Schmalkalden

Schmalkalden ist eine Hochschulstadt, und mittlerweile ist jeder sechste Einwohner der Stadt ein Studierender der Hochschule Schmalkalden. Rund 3.000 junge Menschen sind momentan an der Hochschule Schmalkalden in den Studiengängen der Fakultäten Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsrecht eingeschrieben. Ein Studium in Schmalkalden steht unter dem Motto "gut betreut studieren" - von der Bewerbung bis über das Studium, das durch ein persönliches Verhältnis zu den Professoren geprägt ist, bis hin zum Studienabschluss, wenn Ihnen die Dozenten und der Career Service der Hochschule Schmalkalden mit Rat und Tat alle Fragen zum Thema Bewerbung und Berufseinstieg beantworten.

Alles Wissenswerte zum Studienangebot, der Bewerbung und den Zulassungsvoraussetzungen finden Sie hier:

Studienangebot

Bewerbung um einen Studienplatz

Zulassungsvoraussetzungen

Studienberatung

Erste Schritte als To-Do-Liste

Internationales Flair

Das Studium an der Hochschule Schmalkalden ist traditionell international ausgerichtet. Mit einem engen Netzwerk von über 100 Partnerhochschulen weltweit hat jeder Studierende die Möglichkeit, ein Semester im Ausland zu verbringen. Insbesondere in den Sommermonaten ist der moderne Campus der Hochschule durch das internationale Flair geprägt: Viele Studierende aus unterschiedlichen Nationen kommen zur International Summer School nach Schmalkalden und lernen, leben und feiern mit ihren deutschen Kommilitonen. Auch die Praxisorientierung ist ein wichtiger Baustein im Studium an der Hochschule Schmalkalden. Alle Fakultäten arbeiten eng mit großen regionalen und nationalen Unternehmen zusammen und oft hat ein Schmalkalder Student bereits seinen ersten Job, bevor er sein Studium abgeschlossen hat.

Das Studentenleben besteht nicht nur aus Seminaren und Klausuren: Gerade im Sommer finden viele Veranstaltungen auf dem Campus statt, zum Beispiel die Schmalympischen Spiele. Dann verwandelt sich der Campus in eine einzige Sportarena, wo Studierende und Mitarbeiter eine Woche lang die Kräfte messen. Anlehnend an den Ablauf der Olympischen Spiele gibt es eine feierliche Eröffnungs- und Abschlussfeier mit dem Einzug und Auszug der Nationen sowie dem Entzünden und Erlöschen des Schmalympischen Feuers.