Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen
Studierender im Informatik-Studium

Informatik (B.Sc.)

Das Informatik-Studium der Hochschule Schmalkalden

Die Informatik versteht sich als die Wissenschaft der systematischen Informationsverarbeitung mit Computern. Sie hat als moderne Wissenschaft unser Leben, unsere Arbeit und Freizeit in den letzten Jahrzehnten stärker und nachhaltiger beeinflusst als viele andere Wissenschaften. Die immer stärker wachsende Zahl multimedialer, miteinander vernetzter und eingebetteter Systeme führt zu immer kürzer werdenden Innovationszyklen in Industrie, Wirtschaft und Gesellschaft. Es entstehen neue Teilbereiche und Disziplinen, die qualifiziertes Fachpersonal erfordern. Hieraus ergibt sich eine der wichtigsten Herausforderungen für die Zukunft: die Informatik sowohl sicher, zuverlässig und beherrschbar als auch gesellschaftskonform und sozialverträglich für die Menschen zu gestalten. Das Informatik-Studium vermittelt nicht nur dieses Wissen, sondern geht auch tief in die Praxis der Informatik hinein.

Studienform:Vollzeit
Studiendauer:6 Semester
Abschluss:Bachelor of Science
ECTS:180
nächster Studienstart:jeweils zum Wintersemester
Bewerbungsschluss:jeweils zum 15. Juli

Informatik-Studium Studienverlauf

Kennzeichen des von der Akkreditierungsagentur ACQUIN e.V. zertifizierten Studiengangs Bachelor-Informatik an der Hochschule Schmalkalden ist die Vermittlung einer fundierten Methodenkompetenz in kerninformatischen Fächern, die über das gesamte Berufsleben hinweg Bestand hat. Hierzu gehören vielfältige Programmiererfahrungen auf Basis unterschiedlicher Systemplattformen, Software Engineering und das Konzipieren komplexer Systeme.

Das Informatik-Studium umfasst insgesamt sechs Semester, die auf zwei Studienphasen verteilt werden. Die erste Studienphase erstreckt sich über zwei Semester und vereinheitlicht das Bildungsniveau der aus den unterschiedlichen Bildungseinrichtungen kommenden Studierenden. Die zweite Studienphase beginnt im dritten Semester, das im Zeichen der praktischen und technischen Informatik steht. Eine individuelle Spezialisierung im Rahmen ausgewählter Wissensgebiete sowie aktueller Trends ist im vierten und sechsten Semester möglich. Während des 15-wöchigen und fest in das Curriculum integrierte Betriebspraktikum erhalten unsere Studierenden bereits im Informatik-Studium Einblicke in die berufliche Praxis. Die konsequente Praxisorientierung ist ein wichtiger, von Arbeitgebern sehr geschätzter Pluspunkt der Hochschulabsolventen.


Informatik-Studium Studieninhalte

Das Informatik-Studium umfasst ein breites Wissensgebiet, das die, für die Praxis und wissenschaftlicher Forschung notwendigen Fachkompetenzen und Fähigkeiten vermittelt. Neben den Grundlagen und wichtigsten Anwendungsgebiete der praktischen, theoretischen und technischen Informatik, werden auch die Kenntnisse in der funktionalen, prozeduralen und objektorientierten Programmierung behandelt. Zudem sollen auch die Sozialkompetenzen der Studierenden durch selbstständiges und teamorientiertes Arbeiten gefestigt und trainiert werden. Den praktischen Abschluss im Informatik-Studium wird mit dem Praxismodul im 5. Semester gebildet. Im Rahmen dessen lernen die Studierenden in einer Unternehmung die Zusammenhänge der gelernten Themen und deren Anwendung in der Wirtschaft kennen und können sich so den Berufseinstieg in die Informatik erleichtern.

 

Pflichtfächer Informatik-Studium:

  • Betriebssysteme
  • Datenbanksysteme
  • Englisch
  • Funktionale Programmierung
  • Grafische Datenverarbeitung
  • Grundlagen der Informationsverarbeitung
  • IT-Sicherheit
  • Mathematik
  • Projekt Informatik
  • Projektmanagement
  • Proseminar Informatik
  • Prozedurale Programmierung
  • Datenstrukturen und Algorithmen
  • Objektorientierte Programmierung
  • Information Engineering
  • Digitaltechnik & IT-Mobiltechnik
  • Mikroprozessortechnik & Eingebettete Systeme
  • Rechnerarchitektur
  • Rechnernetze
  • Software Engineering
  • Statistik
  • Theoretische Informatik
  • Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften
  • Wissensverarbeitung
  • Bachelorarbeit und Kolloquium

 

Die individuelle Spezialisierung Ihres Informatik-Studiums können Sie selbst durch die Auswahl von 6 Modulen im Umfang von insgesamt 28 ECTS-Punkten aus den einzelnen Wahlpflichtbereichen vornehmen. Der Fakultätsrat behält sich vor weitere Wahlpflichtmodule zu beschließen.

 

Wahlbereiche für die individuelle Spezialisierung:

  • Grundlagen Webtechnik
  • Vertiefung Datenbanksysteme
  • Vertiefung Softwareentwurf
  • Softwarequalität
  • Mustererkennung
  • Netzwerkplanung und -konfiguration
  • Compilerbau

Bachelor-Abschluss im Bereich Informatik

Die Fakultät Informatik der Hochschule Schmalkalden gehört seit Ihrer Gründung im Jahr 1993 zu den führenden Ausbildungseinrichtungen  thüringischer Hochschulen mit der längsten Informatiktradition und der intensivsten Ausbildung in den Kernfächern der Informatik.

Das Informatik-Studium führt bereits nach sechs Semestern zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Durch eine inhaltliche Konzentration und ein bewusstes Zusammenspiel von grundqualifizierenden Studieninhalten, einer fachlichen Spezialisierung und der Integration praxisrelevanter Fragestellungen ist man am Ende des Bachelor-Studiums fit für den Berufseinstieg.


Master-Abschluss als Perspektive

Ein guter Bachelor-Abschluss ermöglicht zudem die Aufnahme eines weiterführenden Master-Studiums. An unserer Fakultät Informatik bieten wir den Masterstudiengang „Angewandte Medieninformatik“ an, der das Informatik-Studium fachlich fortführt und bereits nach vier Semestern zu einem zweiten Hochschulabschluss führt.

Das Master-Studium ist darauf ausgelegt, die wissenschaftliche Qualifikation speziell im Umfeld der Medieninformatik zu vertiefen und die Kompetenz im Umfeld von Konzeption, Produktion, Entwicklung und Management netzbasierter multimedialer Anwendungen zu erweitern. Das forschungsgeleitete Studieren nach Interessensgebieten wird hierbei durch eine hohe Wahlfreiheit gefördert. Absolventinnen und Absolventen eines Master-Studiums können im Anschluss als Spezialisten in verschiedensten Praxisgebieten arbeiten. Ein qualifizierter Master-Abschluss ermöglicht auch den Start einer Promotion an einer Universität und somit die Aufnahme einer wissenschaftlichen Laufbahn.


Zugangsvoraussetzungen

Wenn Sie das zulassungsfreie Informatik-Studium aufnehmen wollen, sollten Sie über eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife verfügen. Neben Interesse an den typischen Tätigkeiten in der Informatik sollten Sie Spaß an der dazugehörigen Arbeitsweise haben, die eine wichtige Voraussetzung für den späteren Berufsalltag darstellt. Darüber hinaus benötigen Sie keine speziellen Vorkenntnisse oder Erfahrungen.


Beschäftigungsfelder mit dem Informatik-Studium

In Folge der hohen Dynamik der technologischen Entwicklungen im Informations- und Kommunikationsbereich im Informatik-Studium ergeben sich für unsere in neuen Technologien und Verfahren ausgebildeten Absolventinnen und Absolventen nicht nur vielseitige, sondern ständig neue attraktive Berufsperspektiven in zahlreichen Branchen. Das Informatik-Studium bietet darüber hinaus grundlegende Voraussetzungen für einen erfolgreichen Sprung in die Selbstständigkeit.

 

Arbeitsweisen in der Informatik:

  • Betrachtung aktueller und praxisnaher Problemstellungen der Informations- und Kommunikationstechnik als Herausforderung
  • Kreatives Arbeiten
  • Theoretisch-abstraktes Arbeiten und Anwendung mathematisch formaler Methoden
  • Teamarbeit in interdisziplinären Projekten

 

Typische Informatikberufe:

  • System- und Software-Entwickler
  • Web-Entwickler und -Designer
  • System-, Netzwerk- und Datenbankadministrator
  • Organisations- und IT-Berater
  • IT-Controller
  • lT-Projektmanager
  • IT-Dozent in Aus- und Weiterbildung

Bei allgemeinen Fragen rund um das Studium:

Studienberatung
Hochschule Schmalkalden
Blechhammer 9
98574 Schmalkalden

Studienberatung Hochschule Schmalkalden

Franca Kröger-Pfaff

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1023
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1023

Corinna Endter

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1024
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1024

E-Mail schreiben


Bei fachlichen Fragen zu den Studieninhalten:

Prof. Dr.-Ing. Thomas Heimrich

Fachstudienberatung Prof. Dr.-Ing. Thomas Heimrich

Fakultät Informatik
Haus B, Raum 0214

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 4116

E-Mail schreiben


Claudia Biallaß

Claudia Biallaß Sekretariat Fakultät Informatik

Fakultät Informatik
Sekretariat
Haus B, Raum 0207

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 4116

E-Mail schreiben