Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Anschluss an das Funknetz (WLAN) der Hochschule - WiFi

Netzwerkkennungen (SSID's)

Zur Nutzung des Funknetzes der HS Schmalkalden muss eine SSID (Service Set Identifier - Name des WLAN's) ausgewählt werden.

Nach der Aktivierung des WLAN-Adapters Ihres mobilen Gerätes (Laptop, Handy etc.) sollten folgende zwei Netzwerke in der Liste der verfügbaren Funknetze auftauchen:

  • FHS-WLAN
  • eduroam

Grundsätzlich wird für den Zugang zum öffentlichen Internet eine FHS-ID benötigt. Diese FHS-ID ist die eindeutige Kennung für Hochschulangehörige. Siehe dazu Servicekey und FHS-ID


FHS-WLAN - Zugang ohne Authentifizierung (ohne FHS-ID)

mögliche Verbindungen:

Konfiguration:

  • keine Authentifizierung
  • keine Verschlüsselung

Internetzugang möglich mit VPN, siehe dazu die Anleitungen zu VPN


eduroam - Zugang für Inhaber einer FHS-ID (Angehörige der Hochschule)

mögliche Verbindungen:

  • uneingeschränktes (öffentliches) Internet mit einigen gesperrten Ports (z.B. Port 25, smtp)

Konfiguration:

  • Authentifizierung: FHS-ID und zugehöriges Passwort
  • WLAN-Adapter:

    • SSID (Netzwerkkennung): eduroam
    • Sicherheitstyp: WPA2 Enterprise
    • Verschlüsselung: AES
    • Auth-Type: geschütztes EAP (PEAP)
    • Auth-Protokoll: mschapv2
    • anonyme Identität: anonymous@fh-schmalkalden.de (wird für eduroam an anderen Einrichtungen benötigt)

Ausführliche Anleitung für alle Betriebssysteme: Anleitungen zu WLAN

Schnellstart für Windows (Screenshots am Beispiel Windows 10)

  1. Öffnen Sie das Netzwerk und Freigabecenter, geben Sie hierzu den Namen direkt in die Windows-Suche ein.
  1. Wählen Sie Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten
  1. Im Folgenden Dialogfenster wählen Sie Manuell mit einem Drahtlosnetzwerk verbinden, klicken Sie anschließend auf Weiter.
  1. Im Nachfolgenden Dialog geben Sie als Netzwerknamen eduroam ein und wählen als Sicherheitstyp WPA2-Enterprise. Als Verschlüsselungstyp sollte daraufhin automatisch AES eingetragen werden.
  1. Nach einem Klick auf Weiter, erhalten Sie die Bestätigung, dass das Netzwerk erfolgreich hinzugefügt wurde. Wählen Sie jetzt den Eintrag Verbindungseinstellungen ändern.
  1. Als Methode für die Netzwerkauthentifizierung wählen Sie Microsoft: Geschütztes EAP (PEAP) aus. Klicken Sie anschließend auf den Button Einstellungen.
  1. In den Einstellungen setzten Sie einen Hacken bei Verbindung mit folgenden Servern herstellen. Geben Sie hier 802-1x.fh-schmalkalden.de an. Außerdem müssen Sie unter Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen den Eintrag Deutsche Telekom Root CA 2 auswählen.
  1. Klicken Sie anschließend auf den Button Konfigurieren… und kontrollieren Sie ob im nachfolgenden Dialog der Hacken bei Auotomatically use my Windows logon name and password entfernt ist. Falls dieser gesetzt sein sollte, entfernen Sie diesen bitte.
  1. Nachdem Sie alle Dialoge bestätigt haben, können Sie jetzt in der Netzwerkübersicht eine Verbindung mit dem WLAN eduroam herstellen. Klicken Sie hierzu auf den Eintrag in der Liste und wählen Sie Verbinden.
  1. Im letzten Schritt werden Sie aufgefordert Ihre Anmeldedaten einzugeben. Melden Sie sich hier mit ihrer FHS-ID sowie der Domain @fh-schmalkalden.de (beispielsweise mustermann@fh-schmalkalden.de) und dem zughörigen Passwort an. Achtung: nicht die E-Mail-Adresse verwenden!