Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

it-5D - Sicherheitstechnologie

Meldungen in den Medien über Sicherheitsprobleme von vernetzten computerisierten Geräten nehmen fast genauso schnell zu, wie die Anzahl der Aufgaben, die mit diesen Geräten ausgeführt werden. Immer mehr Daten und Problemlösungen sollen in der Cloud bearbeitet werden. Doch die Bedrohungen der computerisierten und vernetzten Gesellschaft, die Gefahren für jeden einzelnen Menschen haben so stark zugenommen, dass das Vertrauen in die Sicherheit der Infrastruktur "Internet" rasant schwindet.

Das Forschungsteam "IT-5D" hat sich unter Leitung von Prof. Dr. W. Rozek seit einigen Jahren das Ziel gesetzt, ganzheitliche neuartige Verfahren und praxistaugliche Lösungen zu entwickeln, die die aktuelle und zukünftige Sicherheit von IT- Systemen von sich aus, laientauglich und selbst heilend gewährleistet.

Die Forschungsarbeiten führten zu einer patentgeschützten IT-Sicherheitstechnologie, die den Namen "IT-Sicherheit in 5D" trägt. Das Kürzel 5D steht für das Raum-Zeit-Zufalls-Kontinuum.

Wissenschaftliche Arbeitsgebiete / Tätigkeitsschwerpunkte

  • Entwicklung ganzheitlicher IT-Sicherheitstechnologie
  • Entwicklung sicherer IT-5D Hard- und Software
  • Personen-, Geräte- und Daten-Authentifikation
  • Geheimnis- und KommunikationsschutzDatei-, Ordner- und Ressourcenschutz
  • Urheberschutz
  • Virenschutz
  • Automatische Erkennung von Angriffen auf sichere Hardware Architekturen und Seitenkanalangriffe
  • Maut in der Cloud u. a. m.

Weitere Informationen über Team, Forschungsstruktur, IT-5D-Sicherheitstechnologie, Projekte, Technologietransfer u. v. a. m. sind unter www.it-5d.de abrufbar.