Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Hochschulrat

Der Hochschulrat ist ein Gremium an den Thüringer Hochschulen, der über weitreichende Kompetenzen verfügt. Aufgaben, die traditionell nur dem akademischen Senat vorbehalten waren, sind mit auf den Hochschulrat über gegangen wie beispielsweise die Wahl des Rektors bzw. Präsidenten. Ziel ist es, externen Sachverstand in grundlegende Entscheidungen der Hochschule einfließen zu lassen. So hat der Hochschulrat im Wesentlichen eine Beratungs- und Kontrollfunktion innerhalb der Hochschule. Die Amtszeit des Hochschulrats dauert vier Jahre.

 

Vorsitzender:

Dr. h.c. Hans-Joachim Bauer, Präsident des Thüringer Oberlandesgerichts a. D.   

Stellvertretende Vorsitzende:

Marina Heller, Vorsitzende des Vorstandes der Rhön-Rennsteig-Sparkasse, Vizepräsidentin der IHK Südthüringen    

Weitere Mitglieder:

  • Peter Heimrich, Landrat des Landkreises Schmalkalden-Meiningen
  • Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden, Vizepräsidentin des Deutschen Studentenwerkes      
  • Siegbert E. Lapp, Aufsichtsratsvorsitzender der Lapp Holding AG      
  • Modesto Marcus Pesavento, Geschäftsführer der E-PROPLAST-GmbH, Schmalkalden  


Dr. h.c. Hans-Joachim Bauer, Modesto Marcus Pesavento, Prof. Dr. Uwe Hettler, Marina Heller, Peter Heimrich, Prof. Dr. Elmar Heinemann, Prof. Dr. Andrea Klug, Siegbert E. Lapp (v.l.)