Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Interview mit Heiko Hartmut Klotz

Sieht das Studium zum Finanzfachwirt (FH) als wichtigen Baustein für die berufliche Zukunft

Heiko Hartmut Klotz

Warum haben Sie sich für das Studium zum "Finanzfachwirt (FH)" entschieden? Und warum gerade zu diesem Zeitpunkt?

"Das Studium bietet die gesamte Bandbreite die ich in meiner täglichen Praxis einsetze. Sei es der Überblick aller Anlageklassen und -formen, die rechtlichen und steuerlichen Grundlagen oder die volks- und betriebswirtschaftlichen Zusammenhänge. Gerade bei der von mir beratenen Klientel sind die Auswirkungen auf der betrieblichen bzw. der privaten Ebene ein wichtiger Baustein einer Vorsorge- und Finanzstrategie."

Ein berufsbegleitendes Studium ist sicher eine organisatorische Herausforderung. Lässt es sich gut mit dem Beruf und der Familie vereinbaren?

"Natürlich muss man während der Studiendauer einige Abstriche machen, was Freizeit und Familie betrifft. Die Präsenzphasen kosten auch Arbeitszeit. Durch die Blockphasen ist dies aber gut abgegrenzt und ich hatte den Vorteil, dass mein Team mir den Rücken freigehalten hat. Auch die Studiendauer ist überschaubar. Daneben sind dann die Selbstlernphasen noch unabdingbar, diese sind aber durch die gut gestalteten Lehrbriefe systematisch zu schaffen."

Das fachliche Niveau der Dozenten ist ja ein wesentlicher Bestandteil des Studiums - waren Sie hiermit zufrieden?

"Neben ihrem Fachwissen konnten die Dozenten eine sehr gute Überleitung in die Praxis darstellen. Das Niveau basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, die mit den praktischen Fallstudien optimal ergänzt werden."

Für wen ist Ihrer Meinung nach das Studium zum Finanzfachwirt (FH) das Richtige? Würden Sie das Studienangebot weiterempfehlen?

"Ich denke der Studiengang ist für jeden Berater interessant, der über den Tellerrand hinausschauen möchte, der seinen Mandanten neben einem fundierten Wissen auch die Zusammenhänge der verschiedenen Anlagemöglichkeiten sowie deren Risiko-Nutzenverhältnis aufzeigen möchte. Das Studienangebot würde ich jedem empfehlen, der als Berater ernst genommen werden möchte und der seinen Klienten einen echten Mehrwert in der Beratung bieten will."

Zum Abschluss noch ein kurzes Fazit zum Studium Finanzfachwirt (FH), wurden Ihre Erwartungen erfüllt oder gar übertroffen?

"Das Studium hat meine Erwartungen voll erfüllt und in einigen Bereichen wurden gerade durch die wissenschaftlichen Grundlagen meine Erwartungen übertroffen. Für mich als Praktiker ist bzw. war es eine sehr gelungene Mischung aus theoretischer Wissensvermittlung und praxisorientierter Weiterbildung."

Wir danken für das Interview und wünschen alles Gute für die Zukunft!