Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Fakultät Wirtschaftswissenschaften stärkt Schwerpunkt „Wirtschaftsspanisch“

03.08.2017

Professorin Beatriz Ortiz Garcia-Navas

Seit Mai dieses Jahres weilt die spanische Professorin Beatriz Ortiz Garcia-Navas an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Schmalkalden. Beatriz Ortiz kommt von der spanischen Partnerhochschule Universidad De Castilla-La Mancha in Toledo. Seit zwölf Jahren pflegt die Hochschule Schmalkalden diese Partnerschaft mit einem regen Dozenten- und Studierendenaustausch. Toledo ist eine attraktive Stadt etwa eine Autostunde südlich von Madrid gelegen und wird als Weltkulturerbe gezählt.

Für Beatriz Ortiz ist es der erste Aufenthalt in Schmalkalden: Bis August weilt die 34-Jährige noch in der Hochschulstadt. Sie arbeitet an einem Forschungsprojekt, welches unterschiedliche Unternehmensstrukturen untersucht und Verbindungen zwischen diesen Strukturen und der erfolgreichen Gewinnung von Fachpersonal nachweisen möchte. Somit passt dieses Forschungsvorhaben, bei dem sie von Professor Dr. Joachim Bach unterstützt wird, sehr gut in die aktuelle Zeit.

Im Gegenzug baut Professor Joachim Bach die spanische Kollegin als Muttersprachlerin in seine Veranstaltung „Español de los Negocios“ ein, die er für Bachelorstudierende der Fakultät Wirtschaftswissenschaften anbietet. Gerade im Bereich des Hörverständnisses und der konkreten Kommunikation ist die Zusammenarbeit mit einer Muttersprachlerin von Vorteil, freut sich der Schmalkalder Professor über die spanische Unterstützung.

Schon im Oktober 2017 wird Beatriz Ortiz an die Hochschule Schmalkalden zurückkehren, dann als Teilnehmerin einer Delegation ihrer Heimatuniversität um an einem internationalen Kongress in Schmalkalden teilzunehmen. Zu diesem Event erwartet Professor Bach und die Fakultät Wirtschaftswissenschaften 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von allen spanischen Partneruniversitäten der Hochschule Schmalkalden. Der internationale Kongress, der vom 15. bis 20. Oktober an der Hochschule Schmalkalden stattfindet, befasst sich mit dem europäischen Arbeitsmarkt. Unter dem Arbeitstitel „Aufbruch durch Partnerschaft - Perspektiven für junge spanische Akademiker durch Hochschulpartnerschaften“ geht es darum zu zeigen, wie jungen spanischen Hochschulabsolventen eine Jobperspektive in Krisenzeiten gegeben werden kann.

Beatriz Ortiz lebt während ihres mehrmonatigen Aufenthalts in Schmalkalden im Wohnheim auf dem Campus, nachdem sie zuvor in einer Pension im Stadtzentrum gewohnt hat. Auch andere Orte in Thüringen hat sie schon kennengelernt, darunter die Landeshauptstadt Erfurt und Weimar.

Für Professor Bach ist dieser Besuch nur der Anfang einer zukünftig immer engeren Zusammenarbeit mit den spanischen und lateinamerikanischen Partnereinrichtungen.

Letzte Änderung: 21.08.2017