Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

"SmartBike" gewinnt Preis beim Thüringer Gründungsideenwettbewerb

27.02.2017

Die Preisträger Christoph Menz und Simon Rönnecke (Mitte, v.l.)

Beim Thüringer Gründungsideenwettbewerb hat das Schmalkalder Gründungsteam um Simon Rönnecke, Martin Blank und Christoph Menz mit der Idee „SmartBike“ in der Kategorie „Innovative Gründungsideen“ einen Preis gewonnen. Die Prämierungsveranstaltung fand am 22. Februar im Thüringer Zentrum für Existenzgründungen und Unternehmertum (ThEx) in Erfurt statt.

Die Gründungsidee „SmartBike“ basiert auf der Entwicklung Bike-By-Wire. Das intelligente, energieautarke Antriebskonzept ersetzt die herkömmliche Mechanik durch Elektrifizierung mit vernetzten elektronischen Komponenten und erhöht den Fahrkomfort und die Sicherheit signifikant. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert, aber noch wichtiger für die Gründer ist das Feedback der fast vierzigköpfigen Jury aus Experten und Unternehmern.  

Über 70 Bewerber reichten 42 kreative und innovative Geschäftsideen aus verschiedenen Gebieten ein. In den drei Kategorien „Allgemeine Gründungsideen“, „Innovative Gründungsideen“ und „Gründungsideen Schüler“ wurden die acht besten Konzepte gekürt. Für Gründungsvorhaben mit gesellschaftlichem Mehrwert, gab es zusätzlich den Sonderpreis „Social Entrepreneurship“. Insgesamt 13 Ideen aus Südthüringen erhielten die Anerkennung als nominierte Idee in der Endrunde.

Der Thüringer Gründungsideenwettbewerb wird jedes Jahr von ThEx innovativ gemeinsam mit der Technologie und Gründer-Förderungsgesellschaft Schmalkalden/Dermbach, dem Technologie- und Gründerzentrum Gera sowie dem Business and Innovation Centre Nordthüringen ausgerichtet. Ziel ist es, Gründungsideen in der Frühphase zu identifizieren, professionelle Unterstützung anzubieten und ein tragfähiges Geschäftsmodell zu entwickeln.

Letzte Änderung: 01.03.2017