Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Workshop mit Deutsch-Kasachischer Universität

11.05.2017

Prof. Dr. Olga Moskovchenko, Rektorin der Deutsch-Kasachischen Universität

Im Rahmen eines Workshops zur weiteren Zusammenarbeit und Projektfortführung mit der Deutsch-Kasachischen Universität (DKU) tagen Vertreter des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD), der DKU und deutschen Partnerhochschulen vom 11. bis 12. Mai an der Hochschule Schmalkalden.

„Ich bin sehr froh, dass unser neues Projekt in Schmalkalden geleitet wird“, sagte Prof. Dr. Olga Moskovchenko, Rektorin der DKU, zur Begrüßung des Workshops. Das zum 1. Januar 2017 gestartete neue Projekt mit der DKU ist an der Fakultät Informatik der Hochschule Schmalkalden angesiedelt. Es hat eine Laufzeit von vier Jahren.     

Die DKU wurde 1999 auf private Initiative von kasachischen und deutschen Lektoren in Almaty mit dem Ziel der Ausbildung von Fachkräften nach deutschem Vorbild gegründet. Träger der privaten DKU ist der gemeinnützige "Fonds für deutsch-kasachische Zusammenarbeit in der Ausbildung". Der DAAD und Partnerhochschulen in Deutschland unterstützen die Universität sowohl in ihrer institutionellen Weiterentwicklung als auch in Studium und Lehre. Deutsche Hochschulpartner sind unter anderem das Internationale Hochschulinstitut Zittau sowie ein Konsortium aus sechs weiteren Hochschulen für Angewandte Wissenschaften, darunter die Hochschule Schmalkalden.

Die derzeit knapp 600 Studierenden der DKU sind an drei Fakultäten eingeschrieben und finden dort ein Angebot von 14 Studiengängen. Zu den innovativen Bachelorstudiengängen gehören beispielsweise Energie- und Umwelttechnik, Telematik und Verkehrslogistik. Pro Jahr lehren 20 Gastdozenten von deutschen Partnerhochschulen an der DKU. Seit 2010 studieren die DKU-Studierenden auch zwei Semester an deutschen Partnerhochschulen und haben dadurch die Möglichkeit, ein deutsch-kasachisches Doppeldiplom zu erhalten. Mittlerweile schließen zehn Prozent der Bachelor-Absolventen mit einem Doppelabschluss ab.

Letzte Änderung: 11.05.2017