Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen
IT-Servicemanagement (B.Sc.)

IT-Servicemanagement (B.Sc.)

IT-Servicemanagement studieren in Schmalkalden

 

Hinweis: Im Wintersemester 2016/17 findet keine Immatrikulation im Studiengang IT-Servicemanagement statt.

Das Wettbewerbsumfeld von Unternehmen und Verwaltung wird zunehmend von den Anforderungen der Kunden nach einer stärkeren Serviceorientierung geprägt. Um diesen Forderungen gerecht werden zu können, erfährt das „Kundenmanagement“ eine neue Bedeutung. Zum einen muss die Serviceorientierung direkt in der Unternehmensstrategie Berücksichtigung finden, zum anderen ist die Ausrichtung der Unternehmensprozesse am Kundenlebenszyklus und die Umsetzung eines Kundenbeziehungsmanagements ohne eine entsprechende IT-Unterstützung nicht effizient realisierbar: Für Kunden von IT-Dienstleistern stehen heute nicht mehr die Technologien im Vordergrund, sondern der durch die Technologien geschaffene konkrete Nutzen.

StudienformVollzeit
Studiendauer6 Semester
AbschlussBachelor of Science
ECTS180
nächster Studienstartjeweils zum Wintersemester
Bewerbungsschlussjeweils zum 15. Juli

Studium zur Managerin / zum Manager IT-Services

Lernen Sie im Rahmen des 6 semestrigen Bachelor-Studiums:

  • Technologische Innovationen im Bereich IT-Services zu erkennen und bewerten,
  • Outsourcing-/ Insourcing-Prozesse von IT-Services zu steuern,
  • Mit Standards im Bereich IT-Services (ITIL, COBIT, MOF, u.a.) umzugehen,
  • Die Gestaltung von IT-Serviceverträgen und IT-Servicelevel-Vereinbarungen zu beeinflussen,
  • Das Informationsmanagement, den laufenden Betrieb und die Wirtschaftlichkeit der IT-Service-Informationsinfrastruktur zu managen

Im Rahmen verschiedener Lehrveranstaltungen bestehen Kontakte und Kooperationen zu verschiedenen Unternehmen aus dem Bereich IT-Servicemanagement, u.a. sind wir Partnerhochschule im Serview Impulse Kooperationsnetz Hochschule.

Das Studium eröffnet Ihnen sehr gute Berufschancen in der Wirtschaftsinformatik und in folgenden Funktionen:

  • IT-Serviceexperte/in,
  • Projektmanager/in IT-Services,
  • IT-Berater/in IT-Servicemanagement,
  • Experte/in Callcenter und User-Helpdesk

Der Studiengang ist akkreditiert.


Herausforderungen des IT-Servicemanagements

Sowohl im industriellen als auch im Dienstleistungsbereich erfolgt über den gesamten Produktlebenszyklus ein permanenter Informationsaustausch zwischen Lieferanten, Unternehmen und Kunden. Unternehmensübergreifende Datenaustauschprozesse, wie sie den Konzepten "Supply Chain Management" oder "Efficient Consumer Response" zugrunde liegen sowie die direkten Transaktionsmöglichkeiten, die durch Kunden im E-Business oder E-Government genutzt werden, stellen hohe Anforderungen an die Verfügbarkeit und die Performance der genutzten IT-Systeme und erfordern die Implementierung einer am Kundennutzen orientierten IT-Infrastruktur.

Die Bereitstellung der IT-Services bzw. der Anwendungssysteme zur Umsetzung des Kundenmanagements erfordert entsprechende IT-Infrastrukturen. Diesen Anforderungen wurde u.a. durch die Konzeption geeigneter IT-Architekturen Rechnung getragen. Auch die Möglichkeiten des Outsourcings bzw. des Service Providings werden ausgeweitet.

Je nach zugrunde liegendem Servicekonzept müssen Möglichkeiten einer Inbound- (aktiv vom Kunden ausgelöst) oder einer Outbound- (aktiv vom Unternehmen ausgelöst) Kommunikationsstrategie geschaffen werden. Dabei bestehen an die in den diversen Interaktions- und Kommunikationsmedien verarbeiteten Informationen ggf. hohe Schutzbedarfe hinsichtlich Datenschutz und Datensicherheit. Einen besonderen Stellenwert im IT-Servicemanagement nehmen dabei auch die Urheber- und Vermarktungsrechte an digitalen medialen Inhalten ein.


Master-Abschluss als Perspektive

Ein guter Bachelor-Abschluss ermöglicht zudem die Aufnahme eines weiterführenden Master-Studiums. An unserer Fakultät bieten wir den Masterstudiengang „Angewandte Medieninformatik“ an, der das Bachelor-Programm fachlich fortführt und bereits nach vier Semestern zu einem zweiten Hochschulabschluss führt.

Das Master-Studium ist darauf ausgelegt, die wissenschaftliche Qualifikation speziell im Umfeld der Medieninformatik zu vertiefen und die Kompetenz im Umfeld von Konzeption, Produktion, Entwicklung und Management netzbasierter multimedialer Anwendungen zu erweitern. Das forschungsgeleitete Studieren nach Interessensgebieten wird hierbei durch eine hohe Wahlfreiheit gefördert. Absolventinnen und Absolventen eines Master-Studiums können im Anschluss als Spezialisten in verschiedensten Praxisgebieten arbeiten. Ein qualifizierter Master-Abschluss ermöglicht auch den Start einer Promotion an einer Universität und somit die Aufnahme einer wissenschaftlichen Laufbahn.


Zulassungsvorraussetzungen

Sie sind zum Studium berechtigt, wenn Sie einen der folgenden Abschlüsse aufweisen: allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, das erfolgreiche Ablegen der Meisterprüfung, der erfolgreiche Abschluss eines Bildungsgangs zum staatlich geprüften Techniker oder zum staatlich geprüften Betriebswirt.

Für das Studium IT-Servicemanagement bestehen keine Zulassungsbeschränkungen.

Zentrale Studienberatung


Bei allgemeinen Fragen rund um das Studium:

Studienberatung
Hochschule Schmalkalden
Blechhammer 9
98574 Schmalkalden

Studienberatung Hochschule Schmalkalden

Franca Kröger-Pfaff

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1023
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1023

Corinna Endter

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1024
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1024

E-Mail schreiben

Fachstudienberatung der Fakultät Informatik


Bei fachlichen Fragen zu den Studieninhalten:

Prof. Dr. Regina Polster

Fakultät Informatik
Haus F, Raum 0101

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 4112

E-Mail schreiben

 

Claudia Biallaß
Fakultät Informatik
Sekretariat
Haus B, Raum 0207

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 4001

E-Mail schreiben