Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen
Studierende im Mobile Computing Studium

Mobile Computing (B.Sc.)

Das Mobile Computing Studium in Schmalkalden

Gegenwärtig erfasst die mobile Revolution weite Teile der deutschen Industrie. Technologien wie das Internet of Things und Initiativen wie Industrie 4.0 verändern die Art wie Waren produziert und vertrieben werden. Der Bachelor Mobile Computing macht Sie fit für eine spannende und erfolgreiche Karriere als IT-Experte und Softwareentwickler in diesem neuen und dynamischen Bereich der Informatik. Im Studiengang Mobile Computing werden Ihnen die Grundkenntnisse und praxisrelevanten Fähigkeiten vermittelt, die Sie in die Lage versetzten, nach einem kurzen Studium in der Industrie erfolgreich durchzustarten.

Der Bachelor Mobile Computing vermittelt Ihnen die die klassischen Grundlagen der Informatik, so dass Ihre weiteren Fähigkeiten und Qualifikationen auf einem soliden konzeptionellen Fundament beruhen. Im weiteren Studienverlauf werden Ihnen darauf aufbauend fokussiert jene Fähigkeiten vermittelt, die Sie zur Entwicklung von mobilen und verteilten Anwendungen befähigen. Dazu gehören insbesondere die Programmierung mobiler Anwendungen sowie die drahtlose Kommunikation und die Verarbeitung von Sensordaten. Selbstverständlich finden Aspekte der IT-Security ebenfalls intensive Beachtung. Der Studiengang schafft also eine Verbindung zwischen den klassischen Grundlagen der Informatik und den innovativen Themen der mobilen Revolution. Er vermittelt Ihnen ein breit angelegtes Spektrum von Expertenwissen mit einer aktuellen und innovativen Spezialisierung.

Studienform:Vollzeit
Studiendauer:6 Semester
Abschluss:Bachelor of Science
ECTS:180
nächster Studienstart:jeweils zum Wintersemester
Bewerbungsschluss:jeweils zum 15. Juli

Zum gefragten IT-Experten durch den Bachelor Mobile Computing

Im Laufe Ihre Bachelorstudiums werden Ihnen die folgenden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt:

  • Das Verständnis und die Fähigkeit zum Aufbau von komplexen Architekturen, die die Grundlage von mobilen Anwendungen sind.
  • Verständnis der Schnittstellen und Protokolle und die Fähigkeit, diese bei der Systementwicklung zu nutzen.
  • Fundierte Programmierkenntnisse und die Fähigkeit, den Besonderheiten mobiler Anwendungsentwicklung gerecht zu werden (z.B. App-Entwicklung mit Android und iOS).
  • Besondere Fähigkeit zur Entwicklung ressourcensparender und mobiler Systeme, die sich an wechselnde Kontextbedingungen anpassen können.
  • Ein besonderes Verständnis für die Sicherheitsprobleme mobiler Anwendung und ihrer Behandlung.
  • Fähigkeit zur Konzeption, zum Entwurf und zur Entwicklung innovativer und attraktiver mobiler Anwendungen.
  • Fähigkeit zur Arbeit in interdisziplinären Teams.

Studienverlauf des Mobile Computing Studiums

Der Studienverlauf des Mobile Computing Studiums gliedert sich in 4 verschiedene Phasen:

  • In einer 2-semestrigen Grundlagenphase werden Ihnen die grundlegenden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die die Basis für das weitere Studium bilden. Dazu gehören z.B. die Programmierung und die Softwareentwicklung allgemein.
  • In der daran anschließenden Phase beginnt dann der Einstieg in die mobile Anwendungsentwicklung. Sie lernen die besonderen Eigenschaften mobiler Plattformen kennen und entwickeln eigene Applikation auf Android (Google) und iOS (Apple). Ihre Fähigkeiten zur Entwicklung werden Sie dann in einer Projektveranstaltung, im Praktikum und der Bachelorarbeit weiterentwickeln.
  • Darüber hinaus stehen zahlreiche Wahl- und Vertiefungsveranstaltungen zur Verfügung, aus denen Sie nach Ihren Bedürfnissen auswählen können.
  • Im fünften Semester findet das Praktikum statt, in dem Sie sich in einem Unternehmen an der Entwicklung mobiler Systeme beteiligen, während Sie im sechsten Semester das Mobile Computing Studium mit der Bachelorarbeit abschließen. Alternativ können Sie auch im fünften Semester ein Auslandssemester absolvieren.

Der Bachelorabschluss befähigt Sie zum unmittelbaren Einstieg in die Berufspraxis. Der aktuelle Arbeitsmarkt bietet Ihnen ungewöhnlich viele Jobangebote. Wir würden uns jedoch freuen, wenn Sie sich zu einem weiterführenden Master-Studium entscheiden würden.


Studieninhalte des Mobile Computing Studiums

Der erste Studienabschnitt des Mobile Computing Studiums umfasst zwei Semester mit insgesamt 60 ECTS. Der zweite Studienabschnitt umfasst vier Semester mit insgesamt 120 ECTS. Davon sind 20 ECTS für das Praxismodul, 12 ECTS für die Bachelorarbeit und das Kolloquium und 5 ECTS sind für die Schlüsselqualifikationen anzurechnen.

 

Pflichtmodule 1. Studienabschnitt im Mobile Computing Studium:

  • Mathematik
  • Statistik
  • Grundlagen der Informationsverarbeitung
  • Theoretische Informatik
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Objektorientierte Programmierung
  • Information Engineering
  • Digitaltechnik & IT-Mobiltechnik
  • Mikroprozessortechnik & eingebettete Systeme
  • Rechnerarchitektur
  • Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften
  • Englisch

 

Pflichtmodule 2. Studienabschnitt im Mobile Computing Studium:

  • Mobile Anwendungsentwicklung
  • Software-Engineering
  • Datenbanksysteme
  • Rechnernetze
  • Betriebssysteme
  • Grafische Programmierung
  • IT-Sicherheit
  • Funktionale Programmierung
  • Projektmanagement
  • Proseminar Mobile Computing
  • Projekt Mobile Computing

 

Wahlpflichtmodule:

  • Mobile Informationsarchitekturen
  • Mobile & eingebettete Intelligenz
  • Grundlagen Web-Technik
  • Mobile Web-Anwendungen
  • Softwarequalität
  • Mobilität in Netzen
  • Sicherheit in mobilen Umgebungen
  • Mobile Commerce

 

Darüber hinaus können vom Fakultätsrat der Fakultät Informatik weitere Wahlpflichtmodule im Mobile Computing Studium beschlossen werden.


Master-Studium als Perspektive

Die Fakultät Informatik bietet zwei Masterstudiengänge an: den International Master of Applied Computer Science und den Master für Angewandte Medieninformatik. Das Master-Studium ist darauf ausgelegt, die wissenschaftliche Qualifikation speziell im Umfeld der Medieninformatik zu vertiefen und die Kompetenz im Umfeld von Konzeption, Produktion, Entwicklung und Management netzbasierter multimedialer Anwendungen zu erweitern. Das forschungsgeleitete Studieren nach Interessensgebieten wird hierbei durch eine hohe Wahlfreiheit gefördert. Absolventinnen und Absolventen eines Master-Studiums können im Anschluss als Spezialisten in verschiedensten Praxisgebieten arbeiten. Ein qualifizierter Master-Abschluss ermöglicht auch den Start einer Promotion an einer Universität und somit die Aufnahme einer wissenschaftlichen Laufbahn.


Studienvoraussetzungen zum Mobile Computing Studium

Sie können ein Mobile Computing Studium mit einer allgemeinen Hochschulreife, Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife beginnen.

 

Sie benötigen nicht:

  • Vorkenntnisse in Informatik oder Mobile Computing
  • Praktische Erfahrungen in Softwareentwicklung


 Sie sollten folgendes mitbringen:

  • Motivation für das Studieren, das Lernen sollte nicht als unangenehme Last behandelt werden. Es sollte Ihnen leicht fallen, Interesse für fachliche Inhalte zu entwickeln.
  • Auch außerhalb der Lehrveranstaltungen sollten Sie sich mit den Inhalten des Mobile Computings beschäftigen, durch Verfolgen von neuerer Entwicklungen in Zeitschriften und im Internet, im Gespräch mit anderen Studierenden oder durch selbst initiierte Projekte, die Sie in den Laboren der Hochschule durchführen können.
  • Sie sollten Interesse an den aktuellen Entwicklungen des Mobile Computing und ihren Hintergründen haben.
  • Die Suche nach praxisnahen Problemlösungen sollte Ihnen Freude bereiten, ebenso die Arbeit in kleinen Teams.
  • Das Mobile Computing Studium verlangt von Ihnen, dass Sie sich Ihre Zeit selbst gut einteilen können. Sie werden lernen im Alltag die Prioritäten so zu setzen, dass die Aufgaben aus dem Studienbereich umfassend bearbeitet werden können. Diese Fähigkeit zum eigenen Zeitmanagement ist dann eine wichtige Fähigkeit, die Ihnen in Ihrem Berufsleben zu Gute kommen wird.

 

Wir garantieren Ihnen ein Studienangebot, dass Ihnen ermöglicht, in der Regelstudienzeit (3 Jahre) den akademischen Grad "Bachelor of Science" zu erwerben. Damit haben Sie einen ersten berufsbildenden Hochschulabschluss und können unmittelbar in Industrie, Verwaltung oder Forschung und Lehre arbeiten. Das Mobile Computing Studium hat keine Zulassungsbeschränkungen.




Das Video zeigt eine typische mobile Anwendung, wie sie von Studierenden im Bachelor Mobile Computing entwickelt wird. Neben den innovativen Technologien, wird auch die eigene Kreativität gefordert und innovative „crazy ideas“ sind ausdrücklich willkommen. In der App tauschen sich zwei mobile Anwendungen über Bluetooth aus. Die Grafik, die von einem Spieler erstellt wird, wird gestreamt und auf dem Gerät des anderen Spielers angezeigt. Dieser muss möglichst früh erraten, welcher Gegenstand dargestellt werden soll. Dieses prototypische Peer-to-peer-Spiel beruht auf einer Quiz-Show aus den Achtzigern (Montagsmaler).


Tic-Tac-Toe ist ein traditionelles Strategiespiel, das sich bis in das zwölfte Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Studierende der Studiengangs Mobile Computing haben das Spiel für mobile Geräte adaptiert. Zwei Nutzer können ihre mobilen Geräte mit Bluetooth verbinden und gegeneinander antreten.


Die App Mazeroller ahmt ein beliebtes Spielzeug nach, bei dem durch geschickte Bewegungen eine Kugel durch ein Labyrinth gelenkt werden muss. In der mobile Version des Spiels werden die Bewegungen des Benutzers durch Lage- und Bewegungssensoren erfasst. Die dabei erhobenen Daten werden zur Steuerung der Animation verwendet, so dass der täuschend echte Eindruck einer physikalischen Spielsituation entsteht.


Typische Berufsbilder für Absolventen des Mobile Computing Studiums

Der Bachelor Mobile Computing ermöglicht Ihnen also interessante berufliche Perspektiven bei höchsten Einstiegsgehältern. Aufgrund der hohen Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt werben viele Unternehmen nicht nur mit exzellenter Bezahlung und guten Aufstiegsmöglichkeiten, sondern auch mit flexiblen Arbeitszeitmodellen.

Typischerweise findet der Berufseinstieg in der Softwareentwicklung statt, das heißt, dass Sie in kleinen agilen Teams mobile Softwareanwendungen entwickeln. In den darauffolgenden Phasen Ihrer Karriere werden Sie sich in verschiedene Richtungen weiterentwickeln können: z.B. als Projektleiter, Produktmanager, Vertriebsingenieur, Team- oder Abteilungsleiter oder Fachberater. Die Berufsbilder in der Softwareentwicklung sind sehr individuell und facettenreich.


Bei allgemeinen Fragen rund um das Studium:

Studienberatung
Hochschule Schmalkalden
Blechhammer 9
98574 Schmalkalden

Studienberatung Hochschule Schmalkalden

Franca Kröger-Pfaff

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1023
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1023

Corinna Endter

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1024
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1024

E-Mail schreiben


Bei fachlichen Fragen zu den Studieninhalten:

Prof. Dr. Dr. Michael Cebulla

Fachstudienberatung der Fakultät Informatik

Fakultät Informatik
Haus B, Raum 0204

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 4109

E-Mail schreiben


Claudia Biallaß

Claudia Biallaß Sekretariat Fakultät Informatik

Fakultät Informatik
Sekretariat
Haus B, Raum 0207

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 4001

E-Mail schreiben