Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Fertigungsleichtbau

Modul im Fernstudium Anwendungstechniker (FH) für Leichtbau

Beschreibung

Dieses Modul ist eng mit Modul Werkstoffleichtbau verknüpft. Während im Modul Werkstoffleichtbau die Werkstoffe, deren Herstellung und  Eigenschaften im  Fokus steht, lernen die  Studierenden in  diesem  Modul die  Möglichkeiten kennen, die verschiedenen Werkstoffe weiterzuverarbeiten. Im Ergebnis sind die Studierenden in der Lage, die für die Herstellung eines gegebenen Bauteils notwendigen Fertigungstechnologien auszuwählen und gezielt einzusetzen. Ein Schwerpunkt beim Leichtbau liegt in der Kombination unterschiedlicher Werkstoffe in einem Bauteil, also in den Fügetechnologien. Diesem wird in diesem Modul Rechnung getragen.


Modulaufbau

1. Formgebung, Be- und Verarbeitung von Leichtbauwerkstoffen

  • Urformen
  • Umformen
  • Eigenschaftsänderungen

2. Fügetechnologien

  • mechanisches Fügen
  • Schweißen
  • Löten
  • Kleben
  • Hybridfügen

3. Trennen

4. Übersicht über die Verarbeitung von Kunststoffen

5. Verarbeitung faserverstärkter Kunststoffe

  • Verarbeitung kurzfaserverstärkter und langfaserverstärkter Kunststoffe
  • Herstellung endlosfaser- und textilverstärkter Duromerbauteile (Handlaminiertechnik, Prepreg- Technologien, Harzinjektionsverfahren, Pultrusion, Faserwickeln)
  • Herstellung endlosfaser- und textilverstärkter Thermoplastbauteile
  • Formgebung von Organoblechen- Pressverfahren, Umformung mit Gummiwerkzeugen, Match-Metal- Molding)
  • Trennen faserverstärkter Kunststoffe (Bearbeitungsfehler und Bearbeitungsqualität, Spanen, Abtragen)

6. Fertigungsrouten zur Herstellung von Hybridverbunden

  • Oberflächenbehandlung als Vorbereitung für die Fertigung
  • In- Mould- Assembly (IMA)
  • Post Moulding Assembly (PMA)
  • Fügen von Hybridverbindungen mit anderen Bauteilen

7. Qualitätsüberwachung und -sicherung in der Produktion

  • Maßnahmen zur Qualitätssicherung (Aufgaben in der Produktion von Faserverbundbauteilen, Einteilung der Qualitätssicherungsmaßnahmen)
  • QS- Maßnahmen bei zulassungspflichtigen Bauteilen
  • Mess- und Prüfverfahren an faserverstärkten Kunststoffen (Werkstoffprüfung, Bauteilprüfung)
  • Verfahrens- und Prüfanweisungen
  • Kontroll- und Zulassungsverfahren/-behörden


Studienberatung


Bei Fragen zum Modul oder Studium steht Ihnen Herr Oelsner gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Studienberater Thomas Oelsner

Thomas Oelsner

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: +49 (0) 3683 688 1748
Telefax: +49 (0) 3683 688 1927

E-Mail schreiben