Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Betriebliches Finanzwesen I und II

Modul im Fernstudium zum Apothekenbetriebswirt (FH)

Das betriebliche Rechnungs- und Finanzwesen bildet die kaufmännische Seite einer Apotheke in aggregierter Form ab. Der Jahresabschluss ist Dreh- und Angelpunkt bei Kreditgesprächen, Steueroptimierungen und Apothekenbewertungen. Auch wenn dieses Modul zunächst bürokratisch trocken wirken mag, so ist es dennoch für Apotheker/innen von sehr großer praktischer Bedeutung. Studierende können nach diesem Abschnitt mit Kreditgebern auf Augenhöhe diskutieren, können die Aussagen des Steuerberaters beim Jahresabschlussgespräch nachvollziehen und können Apotheken überschlägig (zu Kauf-/Verkaufszwecken) bewerten.


Beschreibung

Das Modul beschäftigt sich mit folgenden Hauptfragestellungen:

  • Welche Kennzahlen spielen für Kreditvergabeentscheidungen eine ganz besondere Rolle?
  • Wie bewerten Kreditgeber eine Apotheke?
  • Wie entsteht der Jahresabschluss und wie interpretiert man diesen?
  • Was ist dem Steuerberater wichtig und wie kann man eine Steuergestaltung vornehmen?
  • Was muss bei Verträgen unter nahen Angehörigen beachtet werden und wie organisiert man die Apothekenübergabe?
  • Welche Standortfaktoren beeinflussen den Apothekenwert?
  • Wie bewertet man eine Apotheke und wie kann eine saubere Datenbasis dafür generieren?

Modulaufbau

1. Jahresabschluss

  • Erstellung
  • Interpretation
  • Bilanzpolitik

2. Besteuerung

  • Steuern im Überblick
  • Steuerrechtliche Gestaltungsspielräume
  • Steueroptimierte Verträge
  • Steueroptimierte Apothekenübergabe

3. Kreditvergabe

  • Kennzahlenanalyse
  • Rating

4. Standort- und Apothekenbewertung

  • Bewertungsansätze
  • Erweiterung der Datenbasis
  • Wertfindung




Studienberatung


Bei Fragen zum Modul oder Studium steht Ihnen Herr Oelsner gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Studienberater Thomas Oelsner

Thomas Oelsner

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: +49 (0) 3683 688 1748
Telefax: +49 (0) 3683 688 1927

E-Mail schreiben