Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen
Weiterbildung Betriebswirt (FH) für Unternehmensnachfolge

Betriebswirt (FH) für Unternehmensnachfolge

Know-how für eine erfolgreiche Unternehmensübergabe
bzw. -übernahme

In Deutschland werden jährlich rund 80.000 Unternehmen übergeben bzw. übernommen. Zur professionellen und systematischen Vorbereitung von Nachfolgevorhaben bedarf es qualifizierter Unternehmer bzw. Junioren.

Das weiterbildende Studium zum „Betriebswirt (FH) für Unternehmensnachfolge“ widmet sich neben den rechtlichen Grundlagen insbesondere wesentlichen betriebswirtschaftlichen Themen einer Unternehmensnachfolge – von der Bilanzierung, Besteuerung und Unternehmensbewertung über Marketing und Vertrieb bis hin zum Krisenmanagement und zur Unternehmenssanierung. Darüber hinaus thematisiert es auch psychologische Faktoren von Unternehmensnachfolgen sowie dem Training von Führungskompetenzen.

Studienformberufsbegleitend
Studiendauer2 Semester
AbschlussHochschulzertifikat
ECTS30
nächster StudienstartSommersemester 2017
Bewerbungsschluss31.01.2017
Studiengebühr2.400 EUR pro Semester, zzgl. Semesterbeitrag
StudienorteSchmalkalden

Zielgruppe

Die berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich vordergründig an:

  • Geschäftsführer mittelständischer Unternehmen, die eine Unternehmensübergabe planen
  • Junioren, die sich auf eine Unternehmensübernahme vorbereiten
  • sowie deren Berater

Studienziele

Die Weiterbildung beinhaltet u. a. folgende Qualifikationsziele: 

  • Vermittlung der wesentlichen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Aspekte einer Unternehmensnachfolge
  • Befähigung zur Optimierung, Weiterentwicklung und betriebswirtschaftlichen Steuerung eines Unternehmens
  • Aufbau bzw. Ausbau von Fähigkeiten in den Bereichen Krisenmanagement und Unternehmenssanierung
  • Diskussion wesentlicher psychologischer Fallstricke von Nachfolgeprozessen
  • Training von Führungskompetenzen

Studieninhalte

Das weiterbildende Studium umfasst folgende Lehrgebiete:

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen der Unternehmensnachfolge
  • Externes Rechnungswesen, Bilanzanalyse und Besteuerung
  • Rechtliche Aspekte der Unternehmensnachfolge
  • Finanzierung, Investition und Unternehmensbewertung
  • Marketing und Vertrieb
  • Kostenrechnung und Controlling
  • Krisenmanagement und Unternehmenssanierung
  • Unternehmensführung und Führungskompetenzen

Studienvoraussetzungen

Für die Aufnahme der berufsbegleitenden Weiterbildung benötigen Sie:

  • den Abschluss eines Hochschulstudiums oder vergleichbaren Studiums an einer Berufsakademie (BA) sowie mindestens ein Jahr Berufserfahrung oder
  • die allgemeine bzw. fachgebundene Hochschul- bzw. Fachhochschulreife oder einen vergleichbaren Abschluss sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Beruf und mindestens zwei Jahren für die Weiterbildung förderliche Berufspraxis oder
  • einen Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten, für das weiterbildende Studium förderlichen Beruf und eine mindestens vierjährige, für die Weiterbildung förderliche, Berufspraxis.


Zur Übersicht "Zertifikatsstudien"