Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Energiewirtschaftliche Aspekte in der Produktion

Modul im Masterstudiengang Angewandte Kunststofftechnik (M.Eng.)


Beschreibung

Versorgungstechnik und Energiemanagement

Grundlegende thermophysikalische Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge, werden wiederholt und speziell für die Anwendung in der Kunststoffindustrie aufbereitet. Die Studierenden sollen diese grundlegenden Zusammenhänge auf einfache praktische Aufgaben anwenden und konkrete Berechnungsergebnisse liefern können.

Im  Modulteil Versorgungstechnik geht es um das Kennen lernen und Verstehen der Komponenten und der Anlagentechnik. Einfache Berechnungen und Auslegungen sollen selbstständig durchgeführt und einfache Projektierungsschemata zeichnerisch erstellt werden können.

Die betriebswirtschaftliche Bewertung mit Hilfe von Energiekostenrechnungen soll den Studierenden geläufig sein.

Nutzung erneuerbarer Energien

In diesem Modulteil wird das thermodynamische und anlagentechnische Grundwissen auf die Nutzung regenerativer Quellen erweitert. Auch für diesen Lernkomplex gilt, dass die Studierenden einfache Berechnungen durchführen und anlagentechnische Schemata erstellen können sollen.


Modulaufbau

1. Versorgungstechnik und Energiemanagement

  • Thermophysikalische TheorieVersorgungstechnik
  • Energiemanagement

2. Nutzung erneuerbarer Energien

  • Regenerative WärmetechnikKraft-Wärmekopplungsanlagen für biogene Energieträger
  • Drucklufterzeugung mit Windenergieanlagen
  • ORC- Anlagen und Kälteerzeugung mit Absorptionswärmepumpen


Studienberatung


Bei Fragen zum Modul oder Studium steht Ihnen Frau Köhler gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Anke Köhler

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: 03683 688 - 1740
Telefax: 03683 688 - 1927 

E-Mail schreiben