Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Betriebswirtschaftslehre

Modul im Masterstudiengang Maschinenbau und Management (M.Eng.)


Qualifikationsziele

Den Studierenden werden grundlegende Kenntnisse zu Fragen der (mikroökonomisch) effizienten Produktions- und Faktorallokation bei unterschiedlichen Produktionstechnologien, der Preis- und Gleichgewichtsbildung im Rahmen unterschiedlicher Marktformen sowie mit spieltheoretisch fundierten Wettbewerbsstrategien vermittelt. Sie sollen in der Lage sein, Unternehmensentscheidungen aus einer volkswirtschaftlich orientierten Perspektive zu betrachten (Teilmodul „Unternehmens- und Markttheorie“).

Die Studierenden kennen die Grundlagen der Unternehmensführung und die wesentlichen Aufgaben der strategischen und der operativen Führung. Sie können allgemeine und spezielle Managementtechniken für die Analyse, Planung und Findung von Führungsentscheidungen anwenden. Sie verstehen die wesentlichen Auswirkungen von strategischen Entscheidungen auf betriebswirtschaftliche Ziele und Kennzahlen. Sie sind in der Lage, betriebswirtschaftliche Entscheidungsprobleme systematisch zu analysieren, Lösungsalternativen zu entwickeln und zu bewerten und Entscheidungen vorzuschlagen. Sie können die Methoden und Techniken des strategischen und operativen Führungsprozesses zielführend anwenden (Teilmodul „Unternehmensführung und Organisation“).

Die Studierenden entwickeln ein praktisches Verständnis für die Kosten- und Leistungsrechnung und können deren Methoden auf ausgewählte Problemstellungen anwenden. Sie erwerben die notwendige Fach-, Methoden- und System­kompetenz, um einen dauerhaften Prozess des Kosten­managements aufzubauen und über den Ansatz des Controllings weiterzuverfolgen (Teilmodul „Kosten-und Leistungsmanagement sowie Controlling“).

Die Studierenden können Wirtschaftlichkeitsanalysen für Investitions­projekte und Produkte erstellen. Sie kennen die dafür erforderliche Grundlage des Investitionsprozesses und die Schwach­stellen in der Unternehmung. Bezüglich der Analysen sind sie mit der entsprechenden Datenermittlungsproblematik vertraut und sind fähig, die Analysen um Betrachtungen der Unsicher­heiten und qualitativer Aspekte methodisch korrekt zu ergänzen. Sie kennen die wichtigsten Finanzierungsquellen von Investitionen und sind mit der „Vollständigen Finanz­planung“ vertraut (Teilmodul „Finanz- und Investitionsmanagement).


Modulaufbau

1. Unternehmens- und Markttheorie

  • Einführung
  • Produktionsfaktoren und  -technologien
  • Produktionsfunktionen und Isoquanten
  • Skalenerträge
  • Kosten und Kostenarten
  • Partielle und totale Kostenfunktionen
  • Kurz- und langfristige Kostenminimierung
  • Gewinnmaximierung und Preisbildung bei vollkommener Konkurrenz
  • Gewinnmaximierung und Preisbildung im Monopolfall und bei monopolistischer Konkurrenz
  • Gewinnmaximierung und Preisbildung auf oligopolistischen Märkten
  • Spieltheorie und Wettbewerbsstrategie

2. Unternehmensführung und Organisation

  • Unternehmensführung: Einführung und konzeptionelle Grundlagen (Funktionen und Prozesse, Steuerungsaufgaben, Führungskompetenzen und -techniken)
  • Strategische und operative Führung: Planung und Kontrolle (Unternehmensstrategie und strategisches Management, Strategische Umweltanalyse, Strategische Unternehmensanalyse, Strategiebestimmung, -implementierung und -kontrolle, operative Planung und Kontrolle)
  • Organisation, Führung und Personaleinsatz(Gestaltung organisatorischer Strukturen, Prozessorganisation, Change Management, Motivation und Verhalten von Mitarbeitern, Gruppenverhalten, Teammanagement, Führungsverhalten)

3. Kosten-/ Leistungsmanagement und Controlling

  • Grundlagen der Kostenrechnung (Aufgaben und Zweck der Kostenrechnung, rechentechnische Grundlagen, Überblick über Aufbau und Systeme der Kostenrechnung)
  • Basiselemente der Kostenrechnung (Kostenartenrechnung, Kostenstellenrechnung, Kostenträgerrechnung)
  • Systeme der Vollkostenrechnung
  • Systeme der Teilkostenrechnung
  • Neuere Entwicklungen in der Kostenrechnung (Prozesskostenrechnung, Zielkostenrechnung/Target Costing)
  • Controlling (Aufgaben, Techniken)

4. Finanz- und Investitionsmanagement

  • Investitionsprozess (Planungs-, Realisations-, Nutzungsphase)
  • Investitionsrechenverfahren (Statische Verfahren, Dynamische Verfahren, Kapitalwert, Rendite, Amortisationszeit, VOFI)
  • Einbeziehung von Unsicherheiten (Korrekturverfahren, Sensitivitätsanalysen)
  • Einbeziehung von qualitativen Aspekten
  • Aufgaben des Finanzmanagements
  • Bereitstellung finanzieller Mittel (Außen-/Innenfinanzierung)


Studienberatung


Bei Fragen zum Modul oder Studium steht Ihnen Frau Köhler gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Anke Köhler

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: 03683 688 - 1740
Telefax: 03683 688 - 1927 

E-Mail schreiben