Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen
Berufsbegleitender Master Maschinenbau und Management

Diplom-Ingenieur Maschinenbau

Mit der Einführung von Bachelor und Master waren die Tage des Diplom-Ingenieurs gezählt. Dabei genießt der Titel des Diplom-Ingenieurs vor allem im Bereich Maschinenbau noch immer einen hervorragenden Ruf. In fast allen Hochschulen wurde der Diplom-Ingenieur Maschinenbau durch den Master of Engineering ersetzt. So schließt auch das berufsbegleitende Masterstudium "Maschinenbau und Management" der Hochschule Schmalkalden mit dem Master of Engineering ab.

Mit dem Wegfall des akademischen Grades Diplom-Ingenieur Maschinenbau fällt auch die Berufsbezeichnung Ingenieur Maschinenbau weg. Die Abgrenzung zu anderen ingenieurwissenschaftlichen Fachrichtungen wird somit erheblich erschwert. Der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) empfiehlt daher den Hochschulen, die gesetzlich geschützte Berufsbezeichnung Ingenieur in die Zeugnisse und Urkunden zu integrieren.

Die Hochschule Schmalkalden hat sich daher entschlossen, auf den Masterurkunden des berufsbegleitenden Studiengangs "Maschinenbau und Management (M.Eng.)" folgende Formulierung mit aufzunehmen:

"Frau/Herr ... ist nach den geltenden deutschen Ingenieurgesetzen berechtigt, die geschützte Berufsbezeichnung Diplomingenieurin/Diplomingenieur zu führen."

Die Berufsbezeichnung Diplom-Ingenieur Maschinenbau darf auch bei der Angabe persönlicher Daten z. B. auf Visitenkarten verwendet werden.

 

Zum Fernstudium Maschinenbau