Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Innovative Verbindungstechniken und Fertigungsverfahren

Modul im Masterstudiengang Maschinenbau und Management (M.Eng.)


Qualifikationsziele

Die Studierenden lernen Entwicklungstendenzen in der Fertigungs- und Fügetechnik kennen. Sie erwerben Kompetenzen zur Anwendung innovativer Verfahren im Produktionsprozess.

Diese Kompetenzen sind nicht nur zur Qualitätsverbesserung und/oder zur Reduzierung des Fertigungsaufwandes anwendbar. Auf Basis dieses Wissens können auch neue konstruktive Lösungen, die bisher nicht praktisch umgesetzt werden konnten, realisiert werden.


Modulaufbau

1. Technische Entwicklungstendenzen

  • Werkstofftechnische Gesichtspunkte (insbesondere Leichtbau)
  • Weiterentwicklung von Fertigungsverfahren
  • Trends im Werkzeugmaschinenbau
  • Fortschritte in der Mess- und Prüftechnik
  • Ableitung neuer konstruktiver Lösungen

2. Innovative Verbindungstechniken

  • Entwicklungstendenzen stoffschlüssiger Fügeverfahren
  • Laserstrahlverfahren
  • Elektronenstrahlverfahren
  • Mechanische Fügeverfahren
  • Kombinierte Fügeverfahren
  • Qualitätssicherung
  • Fügen im Leichtbau
  • Recycling

3. Innovative Fertigungsverfahren

  • Tendenzen in der Hartbearbeitung
  • Steigerung der Produktivität spanender Verfahren
  • neue Möglichkeiten abtragender Verfahren
  • Verfahrenskombinationen
  • Ganzheitliche Betrachtung der Prozesskette
  • Einsatz von Mess- und Prüftechnik im Fertigungsprozess


Studienberatung


Bei Fragen zum Modul oder Studium steht Ihnen Frau Köhler gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Anke Köhler

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: 03683 688 - 1740
Telefax: 03683 688 - 1927 

E-Mail schreiben