Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Öffentliches Vertragsrecht

Modul im Masterstudiengang Öffentliches Recht und Management (MPA)


Qualifikationsziele

Die Studierenden erfassen die Bedeutung des Vertragsrechts für die Tätigkeit in der öffentlichen Verwaltung. Dies umfasst die Fähigkeit, Verträge zu lesen, auszulegen und im Bedarfsfall auch selbst zu gestalten. Darüber hinaus sollen die Studierenden die Besonderheiten von öffentlich-rechtlichen Verträgen erfassen und sich mit aktuellen Problemen des öffentlichen Vertragsrechts aktiv auseinandersetzen. Zudem sollen die Studierenden im Rahmen eines Vertragsmanagements den Umgang mit einer Vielzahl von Verträgen im Unternehmen oder der Verwaltung erlernen.


Modulaufbau

1. Einführung in die Kautelarjurisprudenz

2. Verträge und Vertragsrecht, insbes. Zustandekommen von Verträgen

  • Vertretung beim Abschluss
  • Vertragstypen
  • zwingendes und dispositives Recht

3. Vertragsgestaltung

  • Struktur und Aufbau von Verträgen
  • Vertragspartner
  • Vertragsgestalter

4. Vertragsverhandlung

  • Entwurf und Marking-Up
  • Verhandlungsstrategien, insbes. Harvard-Konzept

5. Besonderheiten bei öffentlich-rechtlichen Verträgen

  • rechtliche Grundlagen des VwVfG
  • Abgrenzung öffentlicher – privatrechtlicher Vertrag
  • Zustandekommen
  • Stellvertretung
  • Koppelungsverbot

6. Aktuelle Probleme des (öffentlichen) Vertragsrechts

7. Mediation: Scheitern von Verträgen

  • Gerichtliche Auseinandersetzung
  • Schiedsgerichte und Mediation
  • Vertragsstrafen und Sicherungsmittel

Weitere Module im Masterstudiengang Öffentliches Recht und Management (MPA)


Studienberatung


Bei Fragen zum Modul oder Studium steht Ihnen Frau Kemnitz gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Studienkoordinatorin Franziska Kemnitz von der Hochschule Schmalkalden

Franziska Kemnitz

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1746
Telefax: +49 (0) 3683 688 1927

E-Mail schreiben