Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Wirtschaftswissenschaften und Wirtschaftsrecht

Modul im Masterstudiengang Sportmanagement (MBA)


Qualifikationsziele

Lernziele aus dem Bereich „Betriebswirtschaftslehre“:

Auf Basis der funktionalen Betriebswirtschaftslehre werden Zusammenhänge zwischen den Teilbereichen vermittelt und organisatorische Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Die Studierenden werden mit den grundlegenden Begriffen der Unternehmensführung vertraut gemacht und für die ökonomische Betrachtungs-, Denk- und Argumentationsweise sensibilisiert.

Sie lernen die Unternehmung als Institution mit verschiedenen Anspruchsgruppen und den Managementprozess sowie sein Umfeld kennen.

Im Bereich der Unternehmensführung werden der Führungsprozess, die betriebliche Organisation, konstitutive Entscheidungen (Rechtsform, Standort, Unternehmensverbindungen) und die Verwendung von Kennzahlen als Führungsinstrument in besonderer Weise herausgestellt.

Die Studierenden erlangen ein erstes Verständnis über die Zusammenhänge der einzelnen Studienmodule.

Lernziele aus dem Bereich „Volkswirtschaftslehre“:

  • Beherrschen der Grundlagen der mikro- und makroökonomischen Theorie und Politik

Neben dem Konzept des Marktgleichgewichts sollen die Studierenden auch Gründe für Marktversagen und Marktmacht erläutern sowie mögliche Konsequenzen aus diesen Marktunvollkommenheiten ableiten können. Es werden Grundkenntnisse über die das magische Viereck betreffenden vier Politiken erworben: die Wachstums- und Konjunkturpolitik mit dem Ziel eines angemessenen und stetigen Wirtschaftswachstums, die Beschäftigungspolitik mit dem Ziel eines hohen Beschäftigungsstands, die Geldpolitik mit dem Ziel der Preisniveaustabilität, die Außenwirtschaftspolitik mit dem Ziel eines außenwirtschaftlichen Gleichgewichts. Um die Einbettung der deutschen Volkswirtschaft in die Europäische Wirtschaft zu verdeutlichen, sollen den Studierenden sowohl die realwirtschaftlichen als auch die monetären Aspekte der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion vertraut sein.

Lernziele aus dem Bereich Wirtschaftsrecht:

  • Vermittlung der Grundlagen des Wirtschaftsrechts (Vertrags- und Arbeitsrecht) und Berücksichtigung dieser bei der  Entscheidungsfindung

Die Studierenden werden befähigt, mit Hilfe des erlernten Instrumentariums rechtliche Sachverhalte zu begreifen und sachgerecht zu lösen. Sie erlernen den Umgang mit für sie unbekannten Gesetzestexten sowie der Rechtsprechung mit dem Ziel, sich schnell bei Rechtsänderungen zurecht zu finden.

  • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit, nicht nur im Umgang mit JuristenErwerb der Fähigkeit einer vorteilhaften Geschäftsgestaltung auf Basis rechtlicher Regeln

Die Studierenden erlangen ein grundsätzliches Verständnis der juristischen Denk- und Arbeitsweise und des deutschen Rechtssystems und werden befähigt, betriebswirtschaftliche und sportökonomische Fragestellungen auch aus der juristischen Perspektive zu betrachten.


Modulaufbau

Studienbrief "Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre"

1. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

  • Aufgaben und Ziele
  • Bereiche und Aufbau
  • Theoretische Ansätze
  • Der Betrieb als Objekt der BWL
  • Betrieblicher Leistungsprozess
  • Gliederung der BWL

2. Beschaffung und Lagerhaltung

  • Bereiche
  • Phasen des Beschaffungsprozesses
  • Organisation der Beschaffung
  • Lagerhaltung

3. Produktion

  • Produktionsplanung
  • Dienstleistungsproduktion

4. Absatz

  • Absatzziele und -strategien
  • Absatzplanung

5. Grundlagen der Unternehmensführung

  • Aufgaben und Ziele
  • Träger
  • Unternehmenskultur und -leitbild
  • Führungsforschung und Führungsansätze

6. Führungsprozess

  • Zielbildung
  • Planung
  • Entscheidung
  • Durchführung
  • Kontrolle

7. Betriebliche Organisation

  • Grundlagen
  • Aufbauorganisation
  • Ablauforganisation

8. Konstitutive Entscheidungen

  • Wahl der Rechtsform
  • Wahl des Standorts
  • Wahl der Unternehmensverbindungen

9. Kennzahlen als Führungsinstrument

  • Kriterien und Einsatzmöglichkeiten
  • Ermittlung, Auswertung, Darstellung
  • Wertorientierte Unternehmensführung

 
Studienbrief "Volkswirtschaftslehre"

1. Mikroökonomik

  • Kalküle der privaten Marktakteure
  • Elastizitäten
  • Unvollkommene Märkte und Marktversagen

2. Wachstums- und Konjunkturpolitik

  • Inlands- und Inländerprodukt
  • Konjunktur
  • Wachstum

3. Beschäftigungspolitik

  • Arbeitslosigkeit
  • Probleme der Beschäftigungspolitik

4. Geldpolitik

  • Aufbau der EZB
  • Unabhängigkeit der EZB
  • Geldpolitische Ziele und Instrumente
  • 5. Außenwirtschaftspolitik
  • Zahlungsbilanzpolitik
  • Zollpolitik

6. EWWU

  • Wirtschaftliche Integration
  • Monetäre Integration


Studienbrief  „Wirtschaftsrecht“

Teil A: Nationales Vertragsrecht

  • Einführung in das BGB
  • Grundprinzipien des Vertrages
  • Das Grundmodell des Vertragsabschlusses nach dem BGB
  • Die Anfechtung von Willenserklärungen
  • Rechts- und sittenwidrige Rechtsgeschäfte
  • Die Form des Rechtsgeschäftes
  • Die Stellvertretung
  • Die Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen beim Vertragsabschluss
  • Allgemeines Schuldrecht - Leistungsstörungen
  • Besonderes Schuldrecht - Einzelne Vertragsarten
  • Sonderregeln für bestimmte Arten von Verträgen
  • Sonderreglungen im Handelsverkehr
  • Sachenrechtliche Grundlagen
  • Eigentum und Besitz
  • Eigentumserwerb an beweglichen und unbeweglichen Sachen
  • Kreditsicherungsrecht


Teil B: Arbeitsrecht

1. Grundlagen des Arbeitsrechts

  • Begriff
  • Einteilung
  • Rechtsquellen
  • Grundbegriffe

2. Individualarbeitsrecht

  • Begründung des Arbeitsverhältnisses
  • Inhalt des Arbeitsverhältnisses
  • Beendigung des Arbeitsverhältnisses
  • Sonderformen des Arbeitsverhältnisses

3. Kollektivarbeitsrecht

  • Grundlagen
  • Tarifvertragsrecht
  • Betriebsverfassungsrecht

4. Arbeitsschutzrecht

  • Grundlagen
  • Technischer Arbeitsschutz
  • Arbeitszeitschutz
  • Schutz besonderer Arbeitnehmergruppen

Weitere Module im Masterstudium Sportmanagement (MBA)


Studienberatung


Bei Fragen zum Modul oder Studium stehen Ihnen Herr Oelsner und Frau Saarmann gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Studienberater Thomas Oelsner

Thomas Oelsner

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17
98574 Schmalkalden

Telefon: +49 (0) 3683 688 1748
Telefax: +49 (0) 3683 688 1927

E-Mail schreiben


Studienkoordinatorin Susann Saarmann von der Hochschule Schmalkalden

Susann Saarmann

Hochschule Schmalkalden 
Asbacher Str. 17c 
98574 Schmalkalden

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1632
Telefax: +49 (0) 3683 688 1927
E-Mail: info-mba(at)hs-schmalkalden.de

E-Mail schreiben