Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Funktions- und bereichsorientiertes Controlling

Modul im Masterstudiengang Unternehmensführung (M.A.)


Qualifikationsziele

Den Studierenden sollen fundierte Kenntnisse vermittelt werden überZiele,

  • konzeptionelle Grundlagen und Instrumente des bereichs- und funktionsorientierten Controllings,
  • die unterschiedlichen Anwendungsmöglichkeiten der Instrumentarien des bereichs- und funktionsbezogenen  Controllings.

Die Studierenden sollen in der Lage sein,

  • die wesentlichen Instrumente auf konkrete Sachverhalte bzw. Problemkomplexe aus der betrieblichen Praxis anzuwenden,
  • das Zusammenwirken der Maßnahmen im Hinblick auf die Steuerung des Unternehmens zu würdigen.

Modulaufbau

1. Aufgaben und Instrumente des Controllings im Überblick

  • Aufgaben und Instrumente des strategischen Controllings
  • Aufgaben und Instrumente des operativen Controllings

2. Gesamtunternehmensbezogenes Controlling

  • Kosten-, Erlös-  und Erfolgscontrolling
  • Wertorientiertes Controlling
  • Finanz-, Investitions- und Innovationscontrolling
  • IT-Controllin

3. Bereichsorientiertes Controlling

  • Beschaffungscontrolling
  • Produktionscontrolling
  • Marketing- und Vertriebscontrolling
  • Logistikcontrolling  



Bei Fragen zum Modul oder Studium stehe ich Ihnen gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Studienkoordinatorin Franziska Kemnitz von der Hochschule Schmalkalden

Franziska Kemnitz

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: 03683 688 - 1746
Telefax: 03683 688 - 1927 

E-Mail schreiben