Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Interkulturelles Management

Modul im Masterstudiengang Unternehmensführung (M.A.)


Qualifikationsziele

Die Studierenden sollen in der Lage sein,

  • die Wirtschaftskulturen westlicher, indischer, chinesischer sowie arabischer Provenienz zu unterscheiden,
  • das historische, philosophische und religiöse Fundament dieser Wirtschaftskulturen zu erläutern,
  • aus unterschiedlichen Wirtschaftskulturen die entsprechenden Implikationen für die Unternehmensführung abzuleiten,
  • selbstständig die Wirtschaftskulturen ausgewählter Länder sowie die sich daraus ergebenden Implikationen für die Unternehmensführung zu erfassen.

Modulaufbau

1. Empirische Kulturstudien

  • Kulturelle Dimensionen
  • Kulturelle Weltkarte
  • Korruptionswahrnehmungsindex

2. Westliche Wirtschaftskultur

  • Griechische und römische Philosophie
  • Renaissance und Aufklärung
  • Protestantismus
  • Westliche Werte
  • Implikationen für die Unternehmensführung

3. Indische Wirtschaftskultur

  • Hinduistische Werte
  • Implikationen für die Unternehmensführung

4. Chinesische Wirtschaftskultur

  • Buddhistische Werte
  • Taoistische Werte
  • Konfuzianische Werte
  • Implikationen für die Unternehmensführung

5. Arabische Wirtschaftskultur

  • Islamische Werte
  • Implikationen für die Unternehmensführung

6. Wirtschaftskulturen ausgewählter Länder

  • Kulturelle Werte
  • Implikationen für die Unternehmensführung


Studienberatung


Bei Fragen zum Modul oder Studium stehe ich Ihnen gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Studienkoordinatorin Franziska Kemnitz von der Hochschule Schmalkalden

Franziska Kemnitz

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: 03683 688 - 1746
Telefax: 03683 688 - 1927 

E-Mail schreiben