Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Internationale Rechnungslegung

Modul im Masterstudiengang Unternehmensführung (M.A.)


Qualifikationsziele

Den Studierenden sollen fundierte Kenntnisse vermittelt werden über

  • Ziele, konzeptionelle Grundlagen und Systeme der internationalen Rechnungslegung,
  • die Unterschiede zwischen internationaler und deutscher Rechnungslegung nach HGB hinsichtlich der Bilanzierung und Bewertung der verschiedenen Positionen.

Die Studierenden sollen nach Abschluss des Moduls in der Lage sein,

  • die wesentlichen Vorschriften der internationalen Rechnungslegung auf konkrete Sachverhalte aus der betrieblichen Praxis anzuwenden,
  • die Bedeutung der internationalen Rechnungslegung auch im Hinblick auf das sogen. Internal Reporting international angebundener bzw. tätiger Unternehmen zu würdigen.

Modulaufbau

1. Grundlagen der Rechnungslegung nach IAS / IFRS

  • Möglichkeiten der Anwendung von IAS / IFRS für deutsche Unternehmen
  • Rechtssysteme und Zwecke internationaler und deutscher Rechnungslegung im Vergleich
  • Entstehung der IAS / IFRS und Rolle des IASB

2. Rahmenkonzept und zentrale Anforderungen an den Abschluss nach IAS / IFRS

  • Das Framework for the Preparation and Presentation of Financial Statements als Grundlage der Rechnungslegung
  • Die zentralen Grundsätze der Bilanzierung und Bewertung im Vergleich zu den handelsrechtlichen GoBBestandteile und Gliederung des IAS / IFRS-Abschlusses im Vergleich zum handelsrechtlichen Abschluss

3. Wesentliche Unterschiede zwischen IAS / IFRS und HGB hinsichtlich Bilanzierung und Bewertung Ansatz allgemeiner und spezieller Positionen

  • Bewertung allgemeiner und spezieller Positionen

4.  Weitere Bestandteile der IAS / IFRS-Berichterstattung

5. Grundlagen der Rechnungslegung nach US-GAAP 

  • Mglichkeiten der Anwendung von US-GAAP für deutsche Unternehmen
  • Entstehung der US-GAAP und Rolle der beteiligten Institutionen (SEC, FASB etc.)

6. Rahmenkonzept und zentrale Anforderungen an den Abschluss nach US-GAAP

  • Das Conceptual Framework als theoretischer Bezugsrahmen für die Ausgestaltung der Rechnungslegung
  • Die Bestandteile des US-GAAP-Abschlusses im Überblick
  • Die zentralen Rechnungslegungsgrundsätze Bilanz und GuV des US-GAAP-Abschlusses im Vergleich zum handelsrechtlichen Abschluss

7. Wesentliche Unterschiede zwischen US-GAAP und HGB

  • Ansatz allgemeiner und spezieller Positionen
  • Bewertung allgemeiner und spezieller Positionen

8. Weitere Bestandteile der US-GAAP-Berichterstattung

9. Wesentliche Unterschiede zwischen US-GAAP und IFRS  



Studienberatung


Bei Fragen zum Modul oder Studium steht Ihnen Frau Köhler gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Anke Köhler

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: 03683 688 - 1740
Telefax: 03683 688 - 1927 

E-Mail schreiben