Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Internationale Wirtschaftsbeziehungen

Modul im Masterstudiengang Unternehmensführung (M.A.)


Qualifikationsziele

Die Studierenden sollen in der Lage sein,

  • die Wohlfahrtseffekte handelsliberalisierender sowie protektionistischer Maßnahmen zu bestimmen,
  • die Zahlungsbilanzeffekte wechselkurspolitischer Maßnahmen zu bestimmen,
  • Ziele und Erfolge globaler Wirtschaftsorganisationen zu erläutern,
  • Ziele und Erfolge der Europäischen Union zu erläutern,
  • die rechtlichen Regeln internationaler Handelsgeschäfte anzuwenden,
  • die Verfahren der Beilegung internationaler Rechtsstreitigkeiten zu kennen.

Modulaufbau

1. Außenhandelspolitik

  • Freihandelspolitik
  • Protektionismus  

2. Währungspolitik

  • Währungssysteme
  • Wechselkurspolitik

3. Globale Wirtschaftsorganisationen

  • Welthandelsorganisation
  • Internationaler Währungsfonds
  • Weltbankgruppe

4. Europäische Union

  • Historischer Überblick
  • Europäischer Binnenmarkt
  • Europäische Zentralbank
  • Eurokrise

5. Internationales Recht

  • Internationales Privatrecht
  • UN-Kaufrecht
  • Regelung von Transport- und Zahlungsrisiken
  • Internationale Streitbeilegung


Studienberatung


Bei Fragen zum Modul oder Studium steht Ihnen Frau Köhler gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Anke Köhler

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: 03683 688 - 1740
Telefax: 03683 688 - 1927 

E-Mail schreiben