Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Nachhaltiges Wirtschaften

Modul im Masterstudiengang Unternehmensführung (M.A.)


Qualifikationsziele

Die Studierenden erkennen die Notwendigkeit, die Möglichkeit und die Formen nachhaltigen Wirtschaftens. Sie erhalten eine ethische Grundlegung, er­ken­­nen ethische Argumentationsmuster und erfassen das Verhältnis zwischen Ethik und Ökonomik. Sie verstehen die wesentlichen Kompo­nenten, Dilemmata und Widerstände in der Umsetzung von Unterneh­mensethik und kennen die wichtigsten anspruchsgruppenbezogenen Ethikkonzepte. Weiterhin werden die Studierenden mit dem Themenfeld des Umweltmanagements umfassend vertraut gemacht. Sie können dessen normativen Bezüge zur Unternehmensethik herstellen sowie die Nutzen/ Kosten, Chancen/Risiken ökonomisch begründen. Sie erfassen die normativen, strategischen, Führungs- und operativen Ebenen und Funktionen des Umweltmanagement und lernen die wichtigsten Instrumente kennen.


Modulaufbau

Teilmodul "Wirtschafts- und Unternehmensethik"

1. Begriffliche Grundlagen

2. Typen ethischer Argumentation

3. Verhältnis von Ethik und Ökonomik

  • Historische Genese
  • Formen der Bezugnahme
  • Ebenen einer angewandten Wirtschafts-/Unternehmensethik
  • Nutzen und Kosten

4. Komponenten der Wirtschafts- und Unternehmensethik

  • Interaktionsbezog., personale, institutionelle KomponentenImplementierung, Widerstände und Dilemmata

5. Stakeholderorientierte Konzepte der Unternehmensethik

  • Soziale Marktwirtschaft als ordnungspolitischer Rahmen
  • Konzepte: Staat (Compliance Management), Zivilgesellschaft (Selbstverpflichtungen, Corporate Citizenship, Berichterstat­tung, Stakeholderdialoge), Kapitalgeber (Corporate Governance), Arbeitnehmer (Sozialpartnerschaft), Kunden (Custo-mer Relationship Management)

 

Teilmodul "Umweltmanagement"

1. Begriffliche Grundlagen

2. Ökonomische und interdisziplinäre Zugänge

3. Umweltpolitischer und -rechtlicher Rahmen

4. Normative und strategische Ebenen des nachhaltigen Umwelt­managements

  • Prinzipien, Aufgaben, Nutzen/Kosten, Chancen/Risiken
  • Anspruchsgruppenmanagement im Nachhaltigkeitskontext
  • Nachhaltigkeitsstrategien und Entscheidungshilfen

5. Nachhaltigkeit in Führungsfunktionen des Management­prozesses

6. Nachhaltigkeit in den operativen Funktionen der Leistungserstel­lung und -verwertung: Kreislaufwirtschaft

7. Zertifizierte Umweltmanagementsysteme

8. Branchenbeispiele



Studienberatung


Bei Fragen zum Modul oder Studium steht Ihnen Frau Köhler gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Anke Köhler

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: 03683 688 - 1740
Telefax: 03683 688 - 1927 

E-Mail schreiben