Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springen

Lüftungssystem für Klassenräume

12.08.2021

Sensor vor Fensterfront

Professor Roy Knechtel untersucht in einem gemeinsamen Projekt die Wirksamkeit eines speziellen Belüftungssystem für Klassenräume, welches neben dem Infektionsschutz in der aktuellen Corona-Pandemie-Situation auch langfristig und nachhaltig für gutes Klima beim Lernen sorgen soll.

Hierbei arbeitet die von der Carl-Zeiss-Stiftung geförderte Professur für Intelligente Autonome Sensoren der Fakultät Elektrotechnik der Hochschule Schmalkalden mit der Firma Alusysteme - Metallbau Bellmann GmbH, der Regelschule Schmalkalden und dem FD Bau und Gebäudeverwaltung des Landratsamtes Schmalkalden-Meiningen zusammen. Die Projektidee geht auf die Firma Bellmann zurück, die bereits seit einigen Jahren eine spezielle Schallschutzlösung für Wohnungsfenster anbietet. Hier wird vor existierende Fenster eine spezielle Konstruktion aus Lüftungsmechanismus und Schallschutzglas gebaut, die ein Lüften der Räume bei gleichzeitigem Schallschutz ermöglicht. Diese Lösung erscheint insbesondere auch für Schulen und andere öffentliche Gebäude in der aktuellen Pandemiesituation und darüber hinaus als sehr interessant, da sie ein kontinuierliches Lüften ohne Zugluft, ohne störende Außengeräusche und ohne signifikante Heizenergieverluste ermöglicht, wobei Sicherheitsaspekte wie Einbruch- und Absturzschutz stets gewährleistet sind. Für ein Pilotprojekt wurden inzwischen je zwei dieser Lüftungssysteme in zwei Klassenräumen der Regelschule Schmalkalden inzwischen installiert. Zudem wurden diese beiden Klassenräume durch Prof. Knechtel mit Sensoren zur Messung der CO2-Konzentration, die als ein Maß für die Luftgüte und die potentielle Virenbelastung der Luft gilt, der Luftfeuchte und des Luftdrucks ausgestattet. Im Vergleich mit einem dritten Klassenraum, in dem sich ebenfalls entsprechende Sensoren befinden, soll dann im Schulbetrieb die Wirksamkeit der Lüftungssysteme untersucht und diese falls nötig, optimiert werden. Erste Ergebnisse hierzu werden etwa einen Monat nach dem Start des neuen Schuljahres vorliegen.

Am Montag, dem 9. August 2021 wurde das Projekt einschließlich der Sensorik der Öffentlichkeit vorgesellt. Ausführliche Berichte hierzu sind unter:

abrufbar.

Letzte Änderung: 12.08.2021