Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

EY TaxChallenge

Steuerliches Knowhow auf hohem Niveau - 
Zwei Teams der Hochschule Schmalkalden nahmen am Halbfinale der EY TaxChallenge in Berlin teil

Bei der diesjährigen EY TaxChallenge haben es gleich zwei Teams der Hochschule Schmalkalden, eins aus dem fünften und eins aus dem siebten Semester, zum Halbfinale nach Berlin geschafft.

Im Gegensatz zu früheren Teilnahmen der Hochschule an der TaxChallenge, die damals noch vor Ort in Schmalkalden stattfand, wurde die erste Runde in diesem Jahr virtuell absolviert. Diese bestand aus einem Multiple Choice Test sowie einer Aufgabe aus dem Bereich Ertragssteuern, die ausformuliert werden musste.

Die beiden Schmalkalder Teams absolvierten diese Runde erfolgreich und errangen somit die Teilnahme am Halbfinale, das für den nördlichen und östlichen Teil Deutschlands in Berlin ausgerichtet wurde. Dort unterzogen sich die beiden Teams, bestehend aus Maria-Desirée Füller, Julia Kirchner, Nina Holmer und Birgit Tisborn-Ullrich (jeweils 5. Semester) und Peter Baldt, Claudia Kernchen, Christina Hagedorn und Christopher Hienz (7. Semester) der nächsten Herausforderung. Es galt, sich gegen drei Teams aus Frankfurt (Oder), zwei Teams aus Zwickau und ein Team aus Potsdam durchzusetzen. Dabei mussten sie innerhalb zwei Stunden Bearbeitungszeit eine Fallstudie lösen, die Ertragssteuern mit Auslandsbezug thematisierte. Danach wurden alle Unterlagen eingezogen und das Ergebnis auf einer Flipchart präsentiert.

Leider hat es nicht ganz für das Finale gereicht, dennoch war die Hochschule sehr gut auf der überregionalen Wettbewerbsebene vertreten.