Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Prof. Dr. Bernhard Schellberg


Prof. Dr. Bernhard Schellberg

Prof. Dr. Bernhard Schellberg

Fon: +49 3683 688 6106
Fax: +49 3683 688 98 6106

Fakultät Wirtschaftsrecht
Blechhammer Haus D
Raum: D 0305

Kontaktformular
Sprechzeiten: siehe Stud.IP

Kontaktprofessor der Konrad-Adenauer-Stiftung


RÉSUMÉ

Bernhard Schellberg is Professor of Business Administration, Corporate Restructuring. He joined the Faculty of Business Law in February 2000.

Schellberg received a scholarship of the program for outstanding students (Konrad-Adenauer-Stiftung) and graduated in Business Administration (Diplom-Kaufmann) at Münster University. In 1993 he finished his dissertation "Insolvenzprognosemodelle” (Financial Ratios and the Prediction of Corporate Bankruptcy), and obtained his Dr. (summa cum laude) from Catholic University of Eichstaett-Ingolstadt, Germany.

He was Assistant Lecturer at University of Muenster and at University of Eichstaett-Ingolstadt and received professional experience in banking (corporate banking, corporate restructuring) before joining University of Applied Sciences Schmalkalden.


RESEARCH FIELDS

Prof. Dr. Schellberg’s current research focuses on Financial Management:

  • International Financial Management
  • Bankruptcy, Reorganization, and Liquidation
  • Financial Statement Analysis

His papers have been published in various scientific journals. Schellberg has additionally published several books. Schellberg’s recent book, “Sanierungsmanagement” (Berlin 2017), brings together the latest developments on turnaround and business rescue from an academic, judiciary and turnaround practitioner perspective.


PUBLICATIONS

  • Sanierungsmanagement – Sofortmaßnahmen in der Unternehmenskrise, 2. Aufl., Berlin 2017.
  • Auszüge der betriebswirtschaftlichen Lehre, Cluj 2017. (gemeinsam mit M. Dragan, M. Muresan, Z. C. Pop, D. Pitic, D. Ivana, V. Botos und D. Metz)
  • Erhöhte Anforderungen an das Privatkundengeschäft, in: Die Bank. Zeitschrift für Bankpolitik und Praxis, Heft 12, 2013, S. 32 – 35.
  • Das neue Insolvenzrecht – Erhöhte Anforderungen an Kreditgeber, in: Die Bank. Zeitschrift für Bankpolitik und Praxis, Heft 5, 2012, S. 36 – 39.
  • Insolvenz mittelloser Personen – aktuelle Rechtslage und Reformvorschläge, Schmalkalden 2009.
  • Modernisierung des GmbH-Rechts: Neue Aspekte der Mittelstandsfinanzierung, in: Die Bank. Zeitschrift für Bankpolitik und Praxis, Heft 1, 2009, S. 32 – 38.
  • Sanierungsmanagement – Sofortmaßnahmen in der Unternehmenskrise, Berlin 2008.
  • Vorträge aus der Praxis im Sommersemester 2002, in: Schellberg, Bernhard (Hrsg.): Schmalkalder Artikel des Wirtschaftsrechts 2002, Schmalkalden 2003, S. 179 – 186.
  • Das wirtschaftsjuristische Praktikum - Überlegungen zur Marktorientierung, in: Schellberg, Bernhard (Hrsg.): Schmalkalder Artikel des Wirtschaftsrechts 2002, Schmalkalden 2003, S. 91 – 97.
  • Schmalkalder Artikel des Wirtschaftsrechts 2002, Schellberg, Bernhard (Hrsg.), Schmalkalden 2003.
  • Sind die Verbraucherinsolvenz und die Restschuldbefreiung der Insolvenzordnung 1999 gescheitert? Betrachtungen aus einer kreditwirtschaftlichen Perspektive, in: Schellberg, Bernhard/Slapnicar, Klaus W. (Hrsg.): Schmalkalder Artikel des Wirtschaftsrechts, Schmalkalden 2002, S. 91 – 148.
  • Schmalkalder Artikel des Wirtschaftsrechts, Schmalkalden 2002. (gemeinsam herausgegeben mit K. W. Slapnicar)
  • Das wirtschaftsjuristische Praktikum, in: fhS-Journal 1/2002, S. 18 – 20. (gemeinsam mit Y. Gallina, A. Kayser und R. Simon)
  • Das neue Insolvenzrecht, in: Der Betrieb, Wochenschrift für Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, 55. Jg. 2002, S. 607 – 612.
  • Verbraucherinsolvenz und Restschuldbefreiung im neuen Insolvenzrecht, in: Die Bank, Zeitschrift für Bankpolitik und Bankpraxis, Heft 12, 2001, S. 858 – 861.
  • Auswirkungen des neuen Insolvenzrechts auf Kreditentscheidungen, in: Genossenschaftsblatt, Zeitschrift für bayerische Genossenschaften, Heft 12, 2001, S. 61 – 67.
  • Die Cash-burn rate; in: Finanz Betrieb, Zeitschrift für Unternehmensfinanzierung und Finanzmanagement, Heft 3, 2001, S. 184 – 191.
  • Aufdeckungsmöglichkeiten jahresabschlußpolitischer Gestaltungen durch die Analyse des Lageberichts, in: Rechnungslegungspolitik. Eine Bestandsaufnahme aus handels- und steuerrechtlicher Sicht, hrsg. von C.-Chr. Freidank, Berlin u.a.O 1998, S.1163 – 1197 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Controlling des Ausfallrisikos. Zur Risikostreuung von Krediten, in: Jahrbuch für Controlling und Rechnungswesen ´97, Wien 1997, S. 129 - 153 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Zur Abhängigkeit der Kapitalflußrechnung und des Cash Flow vom Finanzmittelfonds, in: Die Wirtschaftsprüfung, 49. Jg., 1996, S. 179 – 185 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Finanz-Controlling internationaler Unternehmenstätigkeit, in: Handbuch für Controlling und Rechnungswesen '96, hrsg. von G. Seicht, Wien 1996, S. 495 – 517 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Neuronale Netze in der Jahresabschlußanalyse, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis, 48. Jg., 1996, S. 102 – 122 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Die Bedeutung von Wechselkursänderungen für Gewinnverlagerung und Steuerbelastung im internationalen Konzern, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 25. Jg., 1996, S. 114 – 118 (gemeinsam mit A. Burger).
  • The Insolvency Plan in the New German Insolvency Law, in: Insolvency Law & Practice, Vol. 11, No. 1, 1995, S. 8 – 13 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Die Auslösetatbestände im neuen Insolvenzrecht, in: Betriebs-Berater, 50. Jg., 1995, S. 261 – 266 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Kreditsicherheiten im neuen Insolvenzrecht, in: Die Aktiengesellschaft, 40. Jg., 1995, S. 57 – 60 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Der Insolvenzverwalter im neuen Insolvenzrecht, in: Die Wirtschaftsprüfung, 48. Jg., 1995, S. 69 – 81 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Kreditsicherheiten, Kostenbeiträge und Überbesicherung im neuen Insolvenzrecht, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft, 65. Jg., 1995, S. 411 - 423 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Die Überschuldung im neuen Insolvenzrecht, in: Wirtschaftswissenschaftliches Studium, 24. Jg., 1995, S. 226 – 231 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Die vergleichende Jahresabschlußanalyse österreichischer und US-amerikanischer Unternehmen, in: Journal für Betriebswirtschaft, 45. Jg., 1995, S. 179 – 189 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Internationale Jahresabschlussanalyse, in: Der Schweizer Treuhänder, 69. Jg., 1995, S. 561 – 568 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Die Auslösung von Insolvenzverfahren in Deutschland (übersetzt in die russische Sprache): in: Zeitschrift für Rechnungswesen (Moskau), 1995, Nr. 1, S. 45 – 47 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Kostenmanagement mittels Wertanalyse, in: krp - Zeitschrift für Controlling, o. Jg., 1995, S. 145 – 151 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Zur Vorverlagerung der Insolvenzauslösung durch das neue Insolvenzrecht, in: KTS–Zeitschrift für Insolvenzrecht, 56. Jg., 1995, S. 563 – 577 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Die Vermögensverwertung im neuen einheitlichen Insolvenzverfahren, in: Die Betriebswirtschaft, 55. Jg., 1995, S. 693 – 706 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Vergleichende internationale Jahresabschlußanalyse, in: Der Betrieb, 48. Jg., 1995, S. 2433 – 2437 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Rating von Unternehmen mit neuronalen Netzen, in: Betriebs-Berater, 49. Jg., 1994, S. 869 – 872 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Probleme der vergleichenden Jahresabschlußanalyse. Die Bereinigung der Eigenkapitalquote in Jahresabschlüssen japanischer, US-amerikanischer und deutscher Unternehmen, in: Die Unternehmung im internationalen Wettbewerb, hrsg. von L. Schuster, 1994, S. 277 – 297 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Der Vergleich japanischer und US-amerikanischer mit deutschen Unternehmen anhand von Jahresabschlußkennziffern, in: Die Wirtschaftsprüfung, 47. Jg., 1994, S. 406 – 414 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Der Insolvenzplan im neuen Insolvenzrecht, in: Der Betrieb, 47. Jg., 1994, S. 1833 – 1837 (gemeinsam mit A. Burger).
  • Insolvenzprognosemodelle. Ein Beitrag zur theoretischen Fundierung der Jahresabschlußanalyse, Stuttgart 1994.

LECTURES

In 2016 and 2017 Schellberg has taught “International Financial Management” at Beijing Foreign Studies University. He also is teaching since 2008 at Babes-Bolyai University, Cluj-Napoca, Romania. The courses lectured include the following:

  • International Financial Management
  • Financial Management
  • Financial Statement Analysis

At University of Applied Sciences Schmalkalden he is teaching:

  • International Financial Management (English)
  • International Business (English)
  • Anglo-American Bankruptcy Management (English)
  • Financial Management (English)
  • Insolvenzvermeidung
  • Sanierungs- und Insolvenzmanagement
  • Finanzierung
  • Investition
  • Finanzmathematik und Wirtschaftsrechnen
  • Kostenrechnung
  • Marktforschung
  • Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre