Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

CampusThüringenTour führte heute an die Hochschule Schmalkalden

08.10.2019

In einem Workshop an der Hochschule Schmalkalden bauten die Teilnehmerinnen eine Lautsprecherbox für Smartphones und MP3 mittels Löten und Kleben zusammen.

Während der Thüringer Herbstferien besuchen 20 Schülerinnen aus sieben Bundesländern der Klassenstufe 10 bis13 sowohl die Hochschule Schmalkalden als auch die Universitäten in Jena, Weimar und Ilmenau sowie die (Fach-)Hochschulen in Erfurt und Jena.

Fast 30 Einzelveranstaltungen werden während der Tour angeboten: Workshops, Mitmach-Experimente, Seminare, Diskussionsrunden, Campusführungen und Laborführungen.

Beim Studi-Talk „MINT-Geflüster“ kommen die Schülerinnen mit vielen Studentinnen und Studenten in Kontakt, um sich Informationen aus erster Hand zu holen. Zum Beispiel erfahren sie vieles über das Leben und den Studienalltag an der jeweiligen Hochschule.

Nachdem die Teilnehmerinnen gestern an der Bauhaus-Universität Weimar und der Ernst-Abbe-Hochschule Jena waren, besuchten sie heute die Friedrich-Schiller-Universität Jena und die Hochschule Schmalkalden. In Schmalkalden wurden sie von der Gleichstellungsbeauftragten und Englischlehrerin Martina Gratz begrüßt. Anschließend durften sich die Schülerinnen praktisch ausprobieren und eine Lautsprecherbox für Smartphones und MP3 mittels Löten und Kleben zusammenbauen, die sie auch mitnehmen durften.

Ziel der CampusThüringenTour ist es, Schülerinnen für MINT-Berufe zu begeistern. Denn obwohl Wirtschaft und Industrie nach jungen Frauen suchen, die eine Ausbildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik haben, entscheiden sich zu wenige dafür – oft nur deswegen, weil sie ein falsches Bild von den Studiengängen haben.

Letzte Änderung: 14.10.2019