Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Hochschuldelegation vom Tongji Zheijang College aus China zu Gast in Schmalkalden

17.12.2019

Mit der Fakultät Elektrotechnik unterzeichnete das Tongji Zheijang College ein Doppelabschlussprogramm

Ende des Jahres besuchte das Tongji Zheijang College aus China die Hochschule Schmalkalden. Begrüßt und betreut wurde die Delegation vom Prorektor für Studium und internationale Beziehungen, Prof. Dr. Uwe Hettler, sowie vom Leiter des International Office, Dr. Marcus Hornung. Einige der Gäste waren bereits zuvor in Schmalkalden gewesen – für die Gäste, die erstmals vor Ort waren, begann der Besuch mit einer Führung über den Campus. Anschließend besuchte die Gruppe die Fakultät Wirtschaftswissenschaften, um mit Dekan Prof. Dr. Peter Schuster Kooperationsinteressen auszuloten.

Den Höhepunkt des Besuchs bildete die Unterzeichnung eines Doppelabschlussprogramms mit der Fakultät Elektrotechnik, vertreten durch Dekan Prof. Dr. Silvio Bachmann und Doppelabschlusskoordinator Prof. Dr. Carsten Roppel. Dr. Nai präsentierte das neue Programm im Rahmen seines Besuchs vor Studierenden des Bachelor-Studiengangs Elektrotechnik. Dieser Schritt ist das Ergebnis umfangreicher Vorarbeiten zwischen beiden Einrichtungen. Beide Seiten versprechen sich dadurch eine Festigung der bestehenden Partnerschaft, spannende Erkenntnisse im Forschungsbereich sowie eine strukturierte und nachhaltige Studierendenmobilität zwischen beiden Hochschulen.

Das Tongji Zheijang College ist eine Tochtereinrichtung der Tongji University, einer der renommiertesten Universitäten Chinas. „Mit ihrem nunmehr vierten Besuch in Schmalkalden haben die Gäste der Tongji die große Wertschätzung zum Ausdruck gebracht, die sie unserer Hochschule entgegenbringen. Wir sind überzeugt, der Partnerschaft heute weiteren Schwung verliehen zu haben, und freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit“, sagt Dr. Hornung. Prof. Roppel ergänzt: „Die Doppelabschlusspartnerschaft ist vor allem für unsere eigenen Studenten attraktiv: Im Rahmen des Doppelabschlusses können Studien- und Praxisaufenthalt in einer der dynamischsten Regionen Chinas miteinander verknüpft werden.“

Letzte Änderung: 18.12.2019