Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Hochschule lässt Schüler mit Robotern experimentieren

11.02.2019

Funktionsweise eines Roboterarms
Laboringenieur Christoph Schreiber erklärt die Funktionsweise eines Roboterarmes in Aktion.

In Thüringen haben die Winterferien begonnen, aber bei uns macht die Wissenschaft keine Ferien. Denn die Hochschule Schmalkalden organisiert regelmäßig in den Thüringer Schulferien einen Workshop für die zukünftigen jungen Wissenschaftler. Mit Spiel und Spaß können Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 bis 6 an zwei Tagen Wissenschaft hautnah erleben und sogar selber Experimente durchführen. Das diesjährige Ferienangebot behandelt das Thema "Lego Roboter bauen und NXT Programmierung". Insgesamt neun interessierte Mädchen und Jungen aus ganz Thüringen haben sich zu diesem spannenden Ferienangebot an der Hochschule Schmalkalden angemeldet. Sie werden von Anna Werner, Studentin des Masterstudiengangs Angewandte Kunststofftechnik, durch das Programm geführt und von Manuel Strüning in der technischen Welt der Roboter angeleitet. Zur heutigen Einführung in den Kurs haben die jungen Wissenschaftler das Roboterlabor der Fakultät Maschinenbau kennengelernt und Roboter in Aktion gesehen. Laboringenieur Christoph Schreiber erklärte die Funktionsweise eines Roboterarms und durch einfache Spiele lernten sie eine Programmiersprache kennen. Morgen werden die jungen Schülerinnen und Schüler das Fahrsimulations-Labor der Fakultät Informatik besuchen und mit dem einzigartigen Simulator die digitalen Straßen unsicher machen.

Letzte Änderung: 12.02.2019