Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Interkultureller Austausch beim Forumtheater

05.02.2020

Teilnehmer des Theaterforums
Die Teilnehmenden des Theaterforum lernen einander mit professionell angeleiteten Übungen kennen. Moderator Louai Soudan (r.) bereitet sich auf den nächsten Programmpunkt vor.

Im aktuellen Wintersemester fand in der Aula der Hochschule Schmalkalden das Forumtheater statt. Bei dieser bereits zum wiederholten Male durchgeführten Veranstaltung haben geflüchtete und deutsche Studierende die Möglichkeit, mehr über den kulturellen Hintergrund ihres Gegenübers zu erfahren und herauszufinden, was klassische „Fehler“ im arabisch-deutschen Umgang sind – und was man daraus lernen kann. Durch den Abend führte Student und Theaterschauspieler Louai Soudan.

In Kleingruppen stellten die Teilnehmenden Szenen nach, in denen typische Alltagsprobleme angesprochen werden; die jeweiligen Beobachter diskutierten und reflektierten die dargestellten „Critical Incidents“. Verschiedene Kennenlernübungen und eine bunte Durchmischung der Teilnehmenden trugen zudem dazu bei, dass ein effektiver interkultureller Austausch stattfand. Die Veranstaltung wurde außerdem von Ibrahim Bajo mit traditioneller syrischer Musik untermalt und für das leibliche Wohlergehen wurde ebenfalls gesorgt.

Die Teilnehmenden konnten insgesamt ein tiefgehendes kulturelles Verständnis erlangen und Handlungsvorschläge für den Umgang mit kulturellen Differenzen verinnerlichen. Das International Office führt das Theaterforum in jedem Semester im Rahmen des aus Mitteln des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge finanzierten „WELCOME“-Projektes des DAAD durch, das den Zweck der Integration geflüchteter Menschen ins Studien- und Arbeitsleben verfolgt. Veranstaltungen wie diese tragen sehr zum Abbau von stereotypem Denken bei und dienen dem gesellschaftlichen Miteinander.

Letzte Änderung: 05.02.2020