Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Unternehmensbesuch bei der Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau AG

06.02.2020

Studierende vor dem Unternehmensgebäude
Studierende zu Besuch beim Unternehmen Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau AG

Am letzten Vorlesungstag vor der aktuellen Prüfungsphase haben Studierende der Fakultät Maschinenbau die Gelegenheit genutzt, um das Unternehmen Arnstädter Werkzeug- und Maschinenbau AG kennenzulernen. Begleitet wurden sie dabei von den Professoren Dr. Stefan Roth und Dr. Lutz Huxholl sowie Thomas Werlich vom Projekt Qualitätspakt Lehre.

Die Gruppe wurde vom Geschäftsbereichsleiter Sondermaschinenbau, Dr. René Scharn, in Empfang genommen. Dr. Scharn hält für die Studierenden des Masterstudienganges Maschinenbau und Angewandte Kunststofftechnik Vorlesungen zum Thema CE-Konformitätsbewertung und gibt damit einen Einblick, welche Anforderungen an die Sicherheit von Maschinen innerhalb der EU herrschen und welche Schritte dazu notwendig sind. In einem Workshop anhand des praktischen Beispiels einer Montageanlage für elektrische Zahnbürsten wurde der Ablauf einer CE-Konformitätsbewertung vor Ort im Rahmen der Exkursion praktisch demonstriert.

Beim anschließenden Rundgang durch die Werkhallen wurden die verschiedenen Bereiche des Unternehmens wie Sondermaschinenbau und Werkzeugbau vorgestellt. Hierbei wurde auf aktuelle Projekte hinsichtlich spezieller Kundenanforderungen näher eingegangen. Im Anschluss an die Werksführung machte Dr. René Scharn deutlich, vor welchen aktuellen Herausforderungen die Branche des deutschen Werkzeug- und Sondermaschinenbaus derzeit steht und welche Anforderungen sich daraus an Berufseinsteiger ergeben. Nach der anschließenden Diskussionsrunde wurden noch kurze persönliche Gespräche geführt, ehe die Gruppe mit vielen neuen Erkenntnissen die Heimreise antrat.

Die Reise wurde aus Mitteln aus dem Qualitätspakt Lehre finanziert.

Letzte Änderung: 07.02.2020