Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Antrittsvorlesung von Professorin Nancy Richter

03.12.2020

Im Rahmen ihrer Antrittsvorlesung stellte sich Prof. Nancy Richter der Hochschule Schmalkalden vor. Seit Oktober 2019 ist sie die neue Professorin für Tourismus- und Freizeitwirtschaft der Fakultät Wirtschaftswissenschaften und damit die Nachfolgerin von Friedrich Kugler, der in den Ruhestand gegangen ist. Thema ihrer Antrittsvorlesung lautete „Open Innovation im Tourismus - Wettbewerbsfähigkeit von Destinationen im Kontext der Digitalisierung“. Damit gab die 38-jährige Thüringerin einen Einblick in ihr Fachgebiet: So müssen touristische Destinationen Digitalisierungsstrategien entwickeln, um sich im Wettbewerb behaupten zu können. Dafür sollten touristische Daten auf dem neuesten Stand, gut auffindbar und frei nutzbar sein, um offene Innovation und neue technische Anwendungen zu ermöglichen. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, setzen Destinationen verstärkt auf die Verarbeitung offener Daten in einer touristischen Content-Architektur und auf unternehmerische Managementmethoden wie den Hackathon. Geklärt werden müsse allerdings, wie diese Technologien und Managementmethoden in Destinationen implementiert werden können, damit sie nachhaltige Wettbewerbsvorteile und Kundenvorteile für das jeweilige Reiseziel generieren.

Aus seinem Forschungssemester hingegen berichtete Prof. Mathias Ulbrich. Er lehrt seit 2014 Arbeitsrecht, betriebliche Altersversorgung und Versicherungsrecht an der Fakultät Wirtschaftsrecht der Hochschule Schmalkalden. Prof. Ulbrich beschäftigte sich in seinem Forschungssemester mit der betrieblichen Altersvorsorge und Zeitwertkonten. Hierzu hat er ein Praxishandbuch verfasst, das in diesem Jahr erschienen ist. Das Praxishandbuch erfasst sämtliche Aspekte der betrieblichen Altersversorgung und der Zeitwertkonten und stellt die komplexe Thematik verständlich dar.

 

 

Letzte Änderung: 03.12.2020