Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springen

Zum Forschungspraktikum nach Schmalkalden

31.08.2022

Prof. Frank Schrödel zeigt die wichtigsten Gebäude auf dem Campus
Prof. Frank Schrödel gibt einen ersten Überblick über den Campus

Derzeit weilen 20 Schüler der 10. Klasse der Lobdeburgschule aus Jena zu einem zweiwöchigen Schülerforschungspraktikum an der Hochschule Schmalkalden. Prof. Frank Schrödel und sein Team haben ein interessantes Programm für die Schüler zusammengestellt: In Kleingruppen arbeiten und lernen sie in Laboren zu den Themen Robotik, 3D-Druck oder Kunststofftechnik sowie an einem konkreten Projekt: So bauen sie eine Wasserstoffrakete, die sie in einem Wettbewerb starten lassen. Das Team, dessen Rakete am weitesten fliegt, erhält eine kleine Auszeichnung. In der ganzen Gruppe besuchen die Jugendlichen Mathematik- und Chemie-Vorlesungen. „Die Schüler sollen lernen, wie eine Vorlesung abläuft und ob sie sich vorstellen können, dies später in einem Studium zu vertiefen“, so Prof. Frank Schödel. In jeder Woche ist eine Firmenexkursion geplant, um auch die Praxis kennenzulernen. Die Schüler erhalten somit einen guten fachlichen Einblick, lernen aber auch das Hochschulleben kennen.

Neben Mitarbeitern betreuen auch Studierende der Hochschule Schmalkalden die jungen Praktikanten, sodass genügend Zeit bleibt, um miteinander ins Gespräch zu kommen. „Fragen Sie ruhig auch die Studierenden, warum sie hier studieren", rät Schrödel, der selbst sein Abitur an der Lobdeburgschule absolviert hat. Die 16-jährige Schülerin Elisa Preiß findet das Praktikum sehr gut: "Die Vorlesungen sind zwar noch schwer verständlich, aber das Raketenbauen macht mir sehr viel Spaß." Auch Klassenlehrerin Meike Kempe ist begeistert von der ersten Woche: "Das Praktikum ist super organisiert und genau auf die Schüler zugeschnitten. Die Schüler haben angebissen und sind sehr motiviert." Es sei eine andere Art des Schülerpraktikums und sehr gewinnbringend. Meike Kempe ist sehr froh darüber, dass ihre Schule an der Form des Schülerpraktikums teilnehmen darf. Auch über die guten Möglichkeiten, sich sportlich auf dem Campus zu betätigen, weiß die Sport- und Geografielehrerin zu berichten: "Nachdem wir gestern auf der Wilhelmsburg waren, spielen wir heute Abend Beachvolleyball."
 

Schüler in der Vorlesung
Vorlesung statt Schulunterricht

Schüler mit ihrer selbst gebauten Rakte
Die Schüler vermessen ihre selbst gebaute Rakete

Letzte Änderung: 01.09.2022