Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Mikroökonomik

Modul im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre (B.A.)


Qualifikationsziele

Die Studierenden sollen in der Lage sein,

  • mikroökonomische Zusammenhänge mit Hilfe des Modells des vollkommenen Marktes zu analysieren,
  • komplexe Entscheidungssituationen zu beurteilen und zu analysieren,
  • das Opportunitätskostenkonzept zu verstehen und anzuwenden,
  • Elastizitäten zu verstehen und anzuwenden,
  • Substitutions- und Einkommenseffekte zu verstehen und anzuwenden,
  • die Bedeutung unvollkommener, asymmetrischer Information und deren Auswirkung auf die Marktergebnisse zu verstehen,
  • optimales Verhalten von Marktteilnehmern unter verschiedenen Koordinationsmechanismen zu kennen,
  • strategische Interaktionen (Spiele) zu formalisieren und Lösungen zu erarbeiten

Modulaufbau

1. Einführung

2. Theorie des Haushalts

  • Budgetbedingung und Präferenzen
  • Nutzen
  • Individuelle Nachfrage
  • Intertemporale Entscheidungen
  • Konsumentenrente
  • Marktnachfrage

3. Theorie der Unternehmung

  • Technologie
  • Gewinnmaximierung
  • Kostenminimierung
  • Kostenfunktionen
  • Angebot der Firma
  • Branchenangebot

4. Marktstruktur

  • Vollkommener Wettbewerb
  • Monopol
  • Monopolistische Konkurrenz
  • Oligopol



Studienberatung

Bei Fragen zum Modul oder Studium steht ich Ihnen gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Franziska Kemnitz
Master of Laws

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: +49 (0) 3683 688 - 1746
Telefax: +49 (0) 3683 688 - 1927

E-Mail schreiben