Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Metall-basierte Additive Fertigungsprozesse

Modul im Fernstudium Anwendungstechniker (FH) für Additive Verfahren/Rapid-Technologien


Modulaufbau

1. Einführung - Verfahrensübersicht

2. Selektives Sintern – Schmelzen im Pulverbett

  • Verfahrensfamilie, Wirkprinzip, Marktbezeichnungen
  • Anlagen und Prozessketten
  • Werkstoffe
  • Post-Processing
  • Anwendungsgebiete und Praxisbeispiele
  • Entwicklungspotenzial, Markt und Trends

3. Schmelzen mit Pulverdüse

  • Verfahrensfamilie, Wirkprinzip, Marktbezeichnungen
  • Anlagen und Prozessketten
  • Werkstoffe
  • Post-Processing
  • Anwendungsgebiete und Praxisbeispiele
  • Entwicklungspotenzial, Markt und Trends

4. Layer Laminate Manufacturing (LLM)

  • Verfahrensfamilie, Wirkprinzip, Marktbezeichnungen
  • Anlagen und Prozessketten
  • Werkstoffe
  • Post-Processing
  • Anwendungsgebiete und Praxisbeispiele
  • Entwicklungspotenzial, Markt und Trends

5 Hybridverfahren

  • Laserauftragsschweißen und Fräsen - Controlled Metal Build Up (CMB)
  • Laminieren und Ultraschallschweißen - Ultrasonic Consolidation

6.  Vertiefung Post-Prozessing für strahlgeschmolzene Metallbauteile

  • Oberflächenbehandlung
  • Wärmebehandlung
  • Fügekonzepte

7. Indirekte Prozesse: Abformung additiver Urmodelle zur Herstellung von Metall-Bauteilen

  • Geeignete AF-Verfahren
  • Feinguss (Wachsausschmelzverfahren)
  • Sandguss mit additiv gefertigten Gießformen
  • Druckguss Prozesskette

8.  Einordnung in den Gesamtzusammenhang konventioneller Fertigungsverfahren

  • Charakteristische Eigenschaften
  • Auswahl- und Einsatzkriterien
  • Benchmark-Tests
  • Weiterentwicklung und Ausblick


Studienberatung

Bei Fragen zum Modul oder Studium stehe ich Ihnen gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Peggy Schütze
Dipl.-Betriebswirtin (FH)

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Telefon: +49 (0) 3683 688 - 1762
Telefax: +49 (0) 3683 688 - 1927

E-Mail schreiben