Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen
Betriebswirtschaftslehre (B.A.) berufsbelgeitend

Betriebswirtschaftslehre (B.A.)

Fernstudium BWL Bachelor

Mit einem Betriebswirtschaftslehre (BWL) Bachelor Fernstudium an der Hochschule Schmalkalden setzen Sie einen wichtigen Meilenstein auf Ihrem Karriereweg. Im Studienverlauf bereiten Sie sich gezielt auf die Übernahmen von Managementaufgaben in den unterschiedlichen Unternehmensbereichen vor.  

Zum Fernstudium BWL-Bachelor

Nach einer kaufmännischen Ausbildung und dem Sammeln erster praktischer Erfahrungen streben viele Angestellte aus Unternehmen oder aus dem öffentlichen Bereich noch ein akademisches Studium mit Bachelor-Abschluss an – ohne jedoch dafür die Karriere unterbrechen und auf das geregelte Einkommen verzichten zu müssen.

Das berufsbegleitende BWL-Studium mit berufsintegrierendem Praxisprojekt widmet sich den wesentlichen Themen des Managements von Unternehmen und Produkten bzw. Dienstleistungen – von der Marktforschung über Beschaffung, Finanzierung und Marketing bis hin zum Personalwesen.

Das betriebswirtschaftliche Studium mit dem akademischen Grad des "Bachelor of Arts" richtet sich insbesondere an berufstätige Fachkräfte aus Wirtschaft, Verwaltung, Handel, Industrie, Banken und Versicherungen sowie Beschäftigte im öffentlichen Dienst.

Studienformberufsbegleitend
Studiendauer6-8 Semester
AbschlussBachelor of Arts (B.A.)
ECTS180
Nächster StudienstartWintersemester 2019/2020
Bewerbungsschluss31.07.2019
Studiengebühr1.980 EUR pro Semester, zzgl. Semesterbeitrag
StudienortSchmalkalden
Präsenzzeiten24 Präsenzphasen in 4 Jahren (je 2-3 Tage einschließlich Wochenende)

Jetzt für einen Studienplatz
vormerken lassen.



Vorteile unseres Studienkonzepts

An der Hochschule Schmalkalden berufsbegleitend zu studieren bedeutet:

  • keine Unterbrechung der beruflichen Karriere, finanzielle Absicherung durch geregeltes Einkommen
  • ausführlich ausgearbeitete Lehrunterlagen mit Übungsaufgaben und Lernkontrollfragen für das Selbststudium
  • persönlicher Austausch mit Lehrenden und Kommilitonen während der Präsenzphasen, insgesamt 24 Blockveranstaltungen, in der Regel von Donnerstag bzw. Freitag bis Sonntag
  • studienbegleitende Prüfungsabnahmen während der Präsenzphasen, keine extra Prüfungsphasen
  • Rundum-Betreuung durch einen Ansprechpartner für alle fachlichen und organisatorischen Angelegenheiten über die gesamte Studiendauer
  • flexibles Studium durch räumlich ungebundenes Lernen, flexible Zeiteinteilung und die Möglichkeit, Urlaubssemester zu beantragen

Studienvoraussetzungen für Bewerber mit Hochschulzugangsberechtigung

Für die Aufnahme des berufsbegleitenden BWL-Studiums benötigen Sie:

  • die allgemeine Hochschulreife oder
  • die fachgebundene Fachhochschulreife oder
  • die Fachhochschulreife oder
  • eine abgeschlossene Meisterprüfung oder eine der Meisterprüfung gleichwertige berufliche Fortbildung im erlernten Beruf oder
  • einen erfolgreich abgeschlossenen Bildungsgang zum staatlich geprüften Techniker oder staatlich geprüften Betriebswirt.

Studium auf Probe für beruflich Qualifizierte ohne Hochschulzugangsberechtigung

Eine Zulassung zum Studium auf Probe ist möglich, wenn Sie folgende Nachweise erbringen können:  

  • eine mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich und
  • anschließend eine mindestens dreijährige hauptberufliche Berufspraxis in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich.

Eingangsprüfung für beruflich Qualifizierte ohne Hochschulzugangsberechtigung

Wenn Sie keine Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung in einem zum angestrebten Studiengang fachlich verwandten Bereich vorweisen können, haben Sie die Möglichkeit, eine Eingangsprüfung abzulegen.

Eine Zulassung zur Prüfung ist möglich, wenn Sie folgende Nachweise erbringen können:

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung und
  • eine mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit.

Die Ordnung zur Eingangsprüfung finden Sie hier.


Für wen ist das Fernstudium BWL-Bachelor geeignet?

Der BWL-Bachelor ist für alle geeignet, die Kenntnisse im Bereich Betriebswirtschaftslehre aufbauen oder diese erweitern wollen und ein berufsbegleitendes Studium anstreben. Der BWL-Studiengang richtet sich somit an Voll-Berufstätige aller Branchen und Unternehmensbereiche.

Das BWL-Fernstudium ist für Sie ideal, wenn Sie zunächst Grundlagenkennnisse im Bereich Wirtschaftswissenschaften erwerben und diese im Studienverlauf vertiefen möchten. Mit der generalistischen Ausrichtung des Studiums erlangen Sie inhaltlich breit aufgestelltes Fachwissen rund um das Management von Unternehmen und Produkten bzw. Dienstleistungen.

Aufgrund des Fernstudiencharakters eignet sich unser BWL-Studiengang zudem besonders für die, die großen Wert auf eine praxisorientierte Weiterbildung legen. Die Studieninhalte orientieren sich jederzeit an den Anforderungen der Wirtschaft, so dass Sie das erlernte Wissen direkt in Ihrem beruflichen Alltag anwenden können. Eine noch bessere Verknüpfung von Studium und Praxis wird durch die in das Fernstudium integrierten Praxisprojekte erzielt.



Praxisprojekt im BWL-Bachelor

In das BWL-Studium ist ein Praxisprojekt integriert, welches sich über zwei Semester erstreckt (7. bis 8. Semester). Voraussetzung für die Zulassung zum Projekt ist der Nachweis eines Praktikumsvertrages oder einer studienbegleitenden beruflichen Tätigkeit im Umfang von mindestens 15 Stunden pro Woche. Für die erfolgreiche Absolvierung erhalten Sie insgesamt 30 Kreditpunkte.


Mit einem BWL-Fernstudium und dem Abschluss "Bachelor of Arts" die Karriere vorantreiben

Als Betriebswirt sind Sie in nahezu jeder Branche gefragt und einsatzfähig. Betriebswirtschaftliche Generalisten mit umfangreichem Management-Knowhow sind hochqualifizierte Allrounder und bei vielen Arbeitgebern sehr beliebt.

Sie erlernen im Fernstudium nicht nur wie ein Unternehmen von der Marktforschung über das Marketing bis hin zum Personalwesen funktioniert. Sie  lernen auch Projekte übergreifend zu steuern und erfolgreich zu managen. Damit sind Sie für typische Managementaufgaben bestens qualifiziert und können in den unterschiedlichsten Branchen z. B. Marketing, E-Commerce, Logistik oder Touristik beispielsweise als Abteilungs- oder Projektleiter tätig werden. Egal um welchen Wirtschaftszweig es sich handelt – Betriebswirtschaftslehre ist überall gefragt und in all den genannten Bereichen findet man Betriebswirte in Führungspositionen.

Zudem spielen neben Berufspraxis auch akademische Abschlüsse eine immer größere Rolle beim Einstieg in das mittlere oder gehobene Management. Folglich können sich Ihnen mit einem Bachelorabschluss in Betriebswirtschaft entsprechende Zukunftsperspektiven bieten. Im BWL-Fernstudium der Hochschule Schmalkalden erhalten Sie den Abschluss "Bachelor of Arts".


Finanzierung des BWL-Bachelors

In den Studiengebühren sind alle Ihr Studium betreffenden Leistungen (sämtliche Studien- bzw. Lehrmaterialien, die Präsenzseminare, die Prüfungsabnahmen etc.) enthalten. Zusätzlich fallen daher lediglich der für Sie gültige Semesterbeitrag, Fahrtkosten sowie Kosten für die Übernachtungen und die Verpflegung am Studienort während der Präsenzphasen an.

Die Studiengebühr und der Semesterbeitrag sind jeweils vor Semesterbeginn zu entrichten, eine Ratenzahlung ist nicht möglich.

Für berufsbegleitende Weiterbildungsangebote gibt es eine Vielzahl an Fördermöglichkeiten. Eine Übersicht dazu finden Sie hier.


Kooperationspartner

Die Entwicklung des weiterbildenden Studiengangs „Betriebswirtschaftslehre (B.A.)“
wird vom BMBF gefördert.


Haben Sie noch Fragen?

Dann schauen Sie doch mal in unsere FAQs oder rufen uns einfach an!

Ihre Ansprechpartnerin für das Fernstudium ist Franziska Kemnitz. Sie steht Ihnen für weitere Auskünfte telefonisch unter +49 (0) 3683 688 – 1746 sowie per E-Mail gerne zur Verfügung.

Alle Bewertungen lesen

Bei Fragen zum Studium steht ich Ihnen gerne als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Franziska Kemnitz

Franziska Kemnitz
Master of Laws

Hochschule Schmalkalden
Asbacher Str. 17c
98574 Schmalkalden

Tel.: +49 (0) 3683 688 - 1746
Fax: +49 (0) 3683 688 - 1927

E-Mail

Franziska im Gespräch ...