Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Studieren mit Stipendium

Die Hochschule Schmalkalden hat sich mit dem Projekt „Studieren mit Stipendium“ zum Ziel gesetzt, besonders begabte Studierende auf ihrem Weg zu einem Stipendium intensiv zu unterstützen. Im Mittelpunkt stehen die Bereitstellung von Informationen, die Benennung von Ansprechpartnern an allen Fakultäten und die Begleitung des Bewerbungsprozesses. Dabei sollen die bereits erfolgreich angenommenen Stipendiatinnen und Stipendiaten mit in die Beratung eingebunden werden.

Begabtenförderungswerke

Die Begabtenförderungswerke fördern im Rahmen eines Programms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) besonders befähigte Studierende, deren Begabung und Persönlichkeit besondere Leistungen in Studium und Beruf erwarten lassen. Die Institutionen sind unabhängige Anstalten des öffentlichen Rechts, stehen aber meist einer Partei, einer Religionsgemeinschaft oder einer Gewerkschaft nahe. Alle Interessenten sollten daher im Vorfeld einer Bewerbung herausfinden, welcher Träger seinen Neigungen und seinem Engagement am besten entspricht.

Unter dem Auftritt „Stipendium Plus“ bieten die Förderungswerke eine gemeinsame Informationsplattform an. Dort können sich in Frage kommende Studierende vorab informieren.

Derzeit fördern in Deutschland 13 Begabtenförderungswerke:

Avicenna-Studienwerk

Cusanuswerk e.V. 

Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk (ELES)

Evangelisches Studienwerk e.V. Villigst

Friedrich-Ebert-Stiftung

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Hanns-Seidel-Stiftung

Hans-Böckler-Stiftung

Heinrich-Böll-Stiftung

Konrad-Adenauer-Stiftung

Rosa Luxemburg Stiftung

Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Studienstiftung des deutschen Volkes e.V.

 

Bewerben können sich deutsche und EU-europäische Studierende sowie Personen, die die Kriterien des § 8 BAföG erfüllen.

Alle Bewerberinnen und Bewerber durchlaufen ein Auswahlverfahren, das je nach formalen Voraussetzungen und Begabtenförderungswerk unterschiedlich gestaltet ist. Nach einer schriftlichen Bewerbung wird in der Regel zu Auswahlgesprächen eingeladen, die in mehreren Runden ablaufen können.

Die Förderung im Grundstudium erfolgt entsprechend der Förderungshöchstdauer laut BAföG. Die Höhe der monatlichen Leistungen beträgt derzeit für das Grundstipendium - angelehnt an BAföG - bis zu 670 Euro, davon bis zu 62 Euro für die Krankenversicherung bzw. 11 Euro für die Pflegeversicherung. Hinzu kommen eine Studienkostenpauschale mit 300 Euro sowie ggf. ein Familienzuschlag mit 155 Euro und Kinderbetreuungskosten ab 113 Euro.

Weitere Informationen stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung in den „Zusätzlichen Nebenbestimmungen zur Förderung begabter Studierender sowie begabter Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler“ zur Verfügung.

Deutschlandstipendium

Mit dem Deutschlandstipendium möchte die Hochschule Schmalkalden begabte Studierende fördern, deren bisheriger Werdegang herausragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lässt und ihr gesellschaftliches wie auch soziales Engagement neben dem Studium anerkennen und leichter ermöglichen.  Bei der Auswahl werden neben gute Noten und Studienleistungen, die Bildungsherkunft sowie die familiären und sozialen Umstände besonders berücksichtigt.

Die Stipendien werden von privaten Förderern wie Unternehmen, Stiftungen oder Einzelpersonen gestiftet, mit Mitteln des Bundes verdoppelt und jeweils in Höhe von 300 Euro monatlich und zunächst für ein Jahr vergeben. Die Ausschreibung erfolgt einmal im Jahr zum Wintersemester und wird auf der Homepage de Hochschule veröffentlicht.

Derzeit fördern an der HS Schmalkalden folgende Institutionen: DKB, Ernst-Abbe-Stiftung (zwei Stipendien), Ferchau Engineering, Gesellschaft der Freunde und Förderer der FH Schmalkalden, Habermaaß GmbH, Hirschvogel Stiftung (3 Stipendien), IHK Südthüringen, Ingenieurbüro Möller und Meyer, Lapp Holding AG, MWS Schneidwerkzeuge Schmalkalden GmbH & Co. KG, PETKUS Technologie GmbH, Rennsteig Werkzeuge GmbH, Rhön-Rennsteig Sparkasse, Sandvik.

Ansprechpartner für die Studierenden an der Hochschule Schmalkalden ist:

Uwe König
Tel. 03683 688-1008
E-Mail u.koenig@hs-sm.de

Weitere Informationen finden Sie unter www.deutschland-stipendium.de.

 

Weitere Stipendiengeber

Neben den Begabtenförderungswerken und dem Deutschlandstipendium gibt es in Deutschland zahlreiche, häufig fachgebundene Institutionen, Firmen und Stiftungen, die Stipendien vergeben. Für Auslandsstudien kommt insbesondere der Deutsche Akademische Auslandsdienst (DAAD) in Betracht.

Unter www.daad.de/deutschland/stipendium/datenbank/de/21148-stipendiendatenbank/ stellt der DAAD eine Stipendiendatenbank mit Angeboten ausgewählter Förderorganisationen bereit. Für ein Auslandsstudium mit Kind bietet MAWISTA geeignete Stipendien an.

 

Ansprechpartner an der Hochschule Schmalkalden

Im Rahmen des Projektes Studieren mit Stipendium stehen an der Hochschule Schmalkalden an allen Fakultäten Ansprechpartner für Informationen rund um das Thema Stipendien zur Verfügung

 

Fakultät Elektrotechnik:Prof. Dr. Andreas Wenzel
Fakultät Informatik:    Prof. Dr. Heinz-Peter Höller
Fakultät Maschinenbau:    Prof. Dr. Andreas Braunschweig
Fakultät Wirtschaftsrecht:    Prof. Dr. Matthias Schneider
Fakultät Wirtschaftswissenschaften:    Prof. Dr. Wiebke Störmann

Prof. Wiebke Störmann und Prof. Heinz-Peter Höller sind zugleich Vertrauensdozenten der Hans-Böckler-Stiftung. Aus den Reihen der Studierenden steht der Stipendiat Markus Grosch über die Fakultät Wirtschaftsrecht zur Verfügung.