Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Bachelor-Studium an der Hochschule Schmalkalden

Die Hochschule Schmalkalden bietet insgesamt 16 Bachelor-Studiengänge an den Fakultäten Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Wirtschaftsrecht und Wirtschaftswissenschaften an. 

Betriebswirtschaftslehre (B.A.)

Die Betriebswirtschaftslehre behandelt die wirtschaftlichen Belange von Unternehmen. Welche Produkte werden vom Kunden verlangt? Wie stelle ich mein Produkt optimal her? Wie verkaufe ich es? Diese und viele andere Fragen rund um das Management von Unternehmen behandelt.

Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaftslehre
Betriebswirtschaftslehre (B.A.) berufsbegleitend

Das berufsbegleitende BWL-Studium mit berufsintegrierenden Praxisprojekten widmet sich den wesentlichen Themen rund um das Management von Unternehmen und  Produkten bzw. Dienstleistungen - von der Marktforschung über Beschaffung, Produktion und Marketing bis hin zum Personalwesen. 

Elektrotechnik und Informationstechnik (B.Sc.)

Dieses Bachelor-Studium ist sehr praxisorientiert und bietet fünf zukunftsweisende Vertiefungsrichtungen: Automatisierungstechnik, Eingebettete Systeme, Elektrische Energietechnik, Fahrzeugelektronik und Nachrichtentechnik. Es werden Kenntnisse in den Bereichen Mathematik, Physik, Informatik, Elektrotechnik und Kommunikationstechnik vermittelt.

HealthTech (Intelligente Assistenzsysteme in Gesundheit, Medizin und Pflege) (B.Sc.)

Dieses Bachelor-Studium qualifiziert Sie für die Entwicklung und den fehlerfreien Betrieb von Assistenzsytemen in den Bereichen Gesundheit, Medizin und Pflege. Das praxisorientierte Studium vermittelt Ihnen sowohl medizintechnischen als auch pflegerischtechnischen und gesundheitstechnischen Kenntnisse.

Informatik (B.Sc.)

Dieses Bachelor-Studium beschäftigt sich mit den verschiedensten Aufgabenfelder der Informatik, wie z. B. die Strukturierung von Prozessen, die Architektur von Systemen, den Aufbau von Netzwerken, die Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Hard- und Software bis hin zur wirtschaftlichen und ergonomischen Gestaltung von Anwendungssystemen.

International Business and Economics (B.A.)

Im Rahmen dieses Bachelor-Studiengangs erhalten Sie eine wirtschaftswissenschaftliche Basisausbildung. 50 Prozent der Wahlpflichtfächer sind in englischer Sprache zu absolvieren, ebenso die Bachelorarbeit und das Kolloquium. Zudem ist ein Auslandssemester Bestandteil des Studiums.

International Business Law (LL.B.)

Dieser Studiengang richtet sich an Studierende, die sich besonders für eine Karriere mit internationalem Bezug interessieren. Zunächst erhalten Sie eine wirtschaftsjuristische und wissenschaftliche Grundausbildung. Gezielte Angebote schulen Ihre Fremdsprachen- kenntnisse im Englischen. Im Rahmen von Wahlpflichtmodulen und Schwerpunkten können Sie Ihre fachliche Vertiefung selbst gestalten.

IT-Servicemanagement (B.Sc.)

In diesem Bachelor-Studium lernen Sie technologische Innova-tionen im IT-Service kennen und bewerten, Outsourcing- und Insourcing-Prozesse von IT-Services zu steuern, mit Standards umzugehen, die Gestaltung von IT-Serviceverträgen und IT-Servicelevel-Vereinbarungen zu beeinflussen sowie den Betrieb von IT-Service-Informationsinfrastrukturen zu managen.

Maschinenbau (B.Eng.)

Maschinenbau ist der Klassiker unter den technischen Studiengängen. Traditionsreich, innovativ und zukunftssicher zugleich. Die Regelstudienzeit beträgt 7 Semester. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zum Führen der Berufsbezeichnung Ingenieur. Für die Zulassung zum Studium ist ein vierwöchiges Vorpraktikum in einem Unternehmen erforderlich.

Mobile Computing (B.Sc.)

Dieses Bachelor-Studium vermittelt die Grundlagen in den Bereichen App-Programmierung, Architekturen, Vernetzung, Sensor- und Funktechnik, IT-Sicherheit und vieles mehr. Vertiefungen sind möglich z. B. in den Bereichen Webtechniken, Mobilität in Netzen, Mobile Business, eingebettete Intelligenz und Sicherheit in mobilen Umgebungen.

Multimedia-Marketing (B.Sc.)

Dieses Bachelor-Studium vermittelt Ihnen spezifische Kenntnisse des digitalen Marketings. Auf der Basis von Grundlagen der BWL und der Programmierung beschäftigen Sie sich vertiefend mit Mediengestaltung, Onlinemarketing (z. B. Suchmaschinenoptimierung, Social Media Marketing) und aktuellen Marketingthemen.

Volkswirtschaftslehre (B.A.)

Dieses Bachelor-Studium befähigt Sie, mit Hilfe von Modellen, die Entwicklung gesamtwirtschaftlicher Größen wie Inflation oder Wechselkurse zu verstehen. Sie lernen zudem Modelle kennen, die das Verhalten von Unternehmen und Haushalten erklären und mit deren Hilfe Sie die Entwicklung einzelner Wirtschaftssektoren oder Marktstrukturen beurteilen können.

Wirtschaftsinformatik

Die Wirtschaftsinformatik baut auf den Erkenntnissen der Informatik auf und verknüpft sie mit den Anforderungen der Wirtschaft. Inhaltlich befasst sie sich mit Informations- und Kommunikationssystemen, die zur Unterstützung der Geschäftsprozesse und zur Entscheidungsfindung in Unternehmen und in der öffentlichen Verwaltung eingesetzt werden.

Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau (B.Eng.)

Wirtschaftsingenieurwesen, gepaart mit Maschinenbau, ist eine Kombination, die in der Berufswelt exzellente Möglichkeiten zur individuellen Entfaltung eröffnet. Das 7-semestrige Studium zeichnet sich durch eine praxisorientierte technische und betriebswirtschaftliche Ausbildung aus. Für die Zulassung ist ein 4-wöchiges Vorpraktikum erforderlich.

Wirtschaftsingenieurwesen Technical Management (B.Eng.)

Wirtschaftsingenieure bilden das Bindeglied zwischen technischen und kaufmännischen Aufgaben eines Unternehmens. Dieses Bachelor-Studium vermittelt elektrotechnische, naturwissenschaftliche und wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse und Methoden sowie Schlüsselqualifikationen und bildet die Studierenden zu Generalisten aus.

Wirtschaftsrecht (LL.B.)

Die praxisorientierte juristische Ausbildung steht im Vordergrund dieses Bachelor-Studiums. Dabei wird auf eine enge Verknüpfung mit wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten Wert gelegt. Darüber hinaus werden Schlüsselqualifikationen wie Fremdsprachen, IT-Kenntnisse und soziale Kompetenz unter Berücksichtigung der geschlechtsspezifischen Besonderheiten vermittelt.

Berufsbegleitender Bachelor Wirtschaftsrecht
Wirtschaftsrecht (LL.B.) berufsbegleitend

Der berufsbegleitende Studiengang Wirtschaftsrecht mit berufsintegrierenden Praxisprojekten vermittelt sowohl juristisches Wissen als auch fundierte Kenntnisse aus der Betriebswirtschaftslehre – und qualifiziert die angehenden Wirtschaftsjuristinnen und -juristen damit zu gefragten Kombinationsstrategien.

Wirtschaftswissenschaften (B.A.)

Die Wirtschaftswissenschaften behandeln die wirtschaftlichen Belange von Unternehmen, die Volkswirtschaftslehre die von Staaten. Dieses Bachelor-Studium Wirtschaftswissenschaften vermittelt Ihnen fundierte Kenntnisse aus beiden Bereichen. So haben Sie später den Blick für das Ganze wie auch für das Detail.

Der Bachelor-Abschluss

Das Bachelor-Studium an der  Hochschule Schmalkalden führt nach sechs bzw. sieben Semestern Regelstudienzeit zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Die einzeln Studiengänge vermitteln neben Grundlagen und Methodenwissen auch berufspraktische Qualifikationen und bereiten die Studierenden somit bestens für den Berufseinstieg vor.

In vielen Bachelor-Studiengängen absolvieren die Studierenden ein Praxissemester in einem Unternehmen. Auch kann die Bachelor-Arbeit in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen geschrieben werden. Häufig ergeben sich für die Studierenden schon im Praxissemester oder bei der Bachelor-Arbeit Kontakte, die später in einen Berufseinstieg münden.

Nach dem Abschluss des Bachelor-Studiums können die Studierenden ihre berufliche Laufbahn beginnen oder ihre Kenntnisse wissenschaftlich vertiefen und ein Masterstudium aufnehmen.