Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen
Maschinenbau (B.Eng.)

Maschinenbau (B.Eng.)

Maschinenbau studieren in Schmalkalden

Maschinenbau – der Klassiker unter den technischen Studiengängen. Seit Jahren erfreut sich das Traditionsstudium wachsender Beliebtheit. Und das nicht ohne Grund: Ingenieur/-in zu werden ist nicht nur eine interessante Herausforderung, Maschinenbauabsolventinnen und -absolventen werden auch in vielen Bereichen der Wirtschaft dringend benötigt: beispielsweise im klassischen Maschinenbau, im produzierenden Gewerbe, im Bereich erneuerbarer Energien oder im Fahrzeugbau. Maschinenbauingenieurinnen und -ingenieure gehören zu den Berufsgruppen mit den höchsten Einkommen und Beschäftigungsquoten.

Studienform:Vollzeit
Studiendauer:7 Semester
Abschluss:Bachelor of Engineering
ECTS:210
nächster Studienstart:jeweils zum Wintersemester
Bewerbungsschluss:jeweils zum 15. Juli

Studienziele

Das Maschinenbau-Studium befähigt zur Ausübung des Berufs einer Ingenieurin bzw. eines Ingenieurs. Es ermöglicht eine erfolgreiche Tätigkeit sowohl in den Bereichen der Produktentwicklung/Konstruktion als auch der Produktionstechnik und des -managements des allgemeinen Maschinen- und Fahrzeugbaus. Die Studierenden erhalten in dem nach modernen Lehrkonzepten aufgebauten Studium fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten von in der Praxis und wissenschaftlichen Forschung bewährten Methoden, Verfahren und Techniken der Fachgebiete, so dass die zu erwartenden Anforderungen an den Beruf mit hoher Problemlösungskompetenz erfüllt werden können.


Studienablauf

Das siebensemestrige Maschinenbaustudium in Schmalkalden zeichnet sich durch eine tiefgründige und praxisorientierte Lehre aus. Der überwiegende Teil der Lehrveranstaltungen beinhaltet neben Vorlesungen auch praktische Übungen in hochwertig ausgestatteten Laboren. In den ersten Semestern werden hauptsächlich wichtige natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundkenntnisse vermittelt. Doch schon von Beginn des Studiums an lernen die Studierenden Maschinenelemente zu konstruieren und zu berechnen. Durch das 12-wöchige Ingenieurpraktikum im fünften Semester wird ein intensiver Bezug zur Praxis geschaffen. Dem rapiden Fortschritt in der Entwicklungs- und Fertigungstechnologie wird durch die Ausbildung in technologieorientierten Fächern Rechnung getragen: Lasertechnik, computer-gestützte Konstruktion (CAD) und Simulation (FEM), Robotertechnik und computerunterstützte Fertigungs- und Planungstechnologie bilden inzwischen wesentliche Bestandteile des Studiums. Die spezielle Fachkompetenz, die die Maschinenbauingenieure in Schmalkalden erhalten, liegt im Werkzeug-, Formen- und Vorrichtungsbau. Die Abschlussarbeit wird am Ende des siebten Semesters in einem Unternehmen der freien Wirtschaft angefertigt.


Zulassungsvoraussetzungen

Für die Zulassung zum Studium ist der Nachweis der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife (Fachhochschulreife) sowie über ein 4-wöchiges Vorpraktikum in einem Wirtschaftsunternehmen erforderlich. Eine Berfufsausbildung wird grundsätzlich als Vorpraktikum anerkannt.

Zentrale Studienberatung


Bei allgemeinen Fragen rund um das Studium:

Studienberatung
Hochschule Schmalkalden
Blechhammer 9
98574 Schmalkalden

Studienberatung Hochschule Schmalkalden

Franca Kröger-Pfaff

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1023
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1023

Corinna Endter

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1024
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1024

E-Mail schreiben

Fachstudienberatung der Fakultät Maschinenbau


Bei fachlichen Fragen zu den Studieninhalten:

Prof. Dr. Robert Pietzsch

Fachstudienberatung

Fakultät Maschinenbau
Haus D, Raum 0308

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 2119

E-Mail schreiben


Prof. Dr. Hendrike Raßbach

Hendrike Rassbach

Fakultät Maschinenbau
Haus D, Raum 0325

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 2112

E-Mail schreiben