Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen
Wirtschaftsrecht (LL.B.)

Wirtschaftsrecht (LL.B.)

Wirtschaftsrecht studieren in Schmalkalden

Haben Sie Interesse an einem wissenschaftlich fundierten und arbeitsmarktgerechten juristischen Studium, mit dem Sie schnell in die Praxis einsteigen können? Sie möchten sich nicht nur juristisches Wissen, sondern auch fundierte Kenntnisse aus der Betriebswirtschaft aneignen? Mit diesem Studium erhalten Sie eine solide Basis für Ihre individuellen Berufsziele. Es entspricht den Anforderungen der Wirtschaft, weil es praxisnah und zeitgemäß spezialisierungsfähige Generalisten zum Bachelor of Laws (LL.B.) ausbildet.

Die Praxisorientierung steht im Mittelpunkt des gesamten Studiums. Sie entwickeln Problemlösungen und wenden dabei sowohl juristisches Wissen als auch betriebswirtschaftliche Kenntnisse an. Dafür ist handlungsorientiertes Denken Voraussetzung. Der Inhalt des Studiums ist von Anfang an mit Vertretern der Wirtschaft koordiniert, auf die betrieblichen Bedürfnisse ausgerichtet und wird ständig, auch unter Berücksichtigung geschlechtsspezifischer Gesichtspunkte, optimiert.

Studienform:Vollzeit
Studiendauer:7 Semester
Abschluss:Bachelor of Laws
ECTS:210
nächster Studienstart:jeweils zum Wintersemester
Bewerbungsschluss:jeweils zum 15. Juli

Studienziel

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht vermittelt Ihnen die Fähigkeit, juristisches Wissen praxisgerecht auf betriebliche Probleme anzuwenden und in betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen zu lösen. Wirtschaftsjuristen/-innen sind gefragte Kombinationsstrategen. Die praxisorientierte juristische Ausbildung steht mit 60 Prozent der Lehrveranstaltungen im Vordergrund des Studiums. Dabei wird auf eine enge Verknüpfung mit wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten Wert gelegt, die etwa 20 Prozent der Lehrveranstaltungen umfassen. Durch Konzentration auf wirtschaftsrelevante Rechtsgebiete bleibt ausreichend Zeit für die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen (ca. 20 Prozent) wie Fremdsprachen, IT-Kenntnissen und sozialer Kompetenz unter Berücksichtigung der geschlechtsspezifischen Besonderheiten


Berufliche Perspektiven

Wirtschaftsjuristen/-innen sind gesucht: In der Wirtschaft besteht ein dringender Bedarf an Mitarbeitern, die über fundierte juristische Kenntnisse verfügen und darüber hinaus die wichtigsten Gebiete der Volks- und Betriebswirtschaft beherrschen.

Die beruflichen Einsatzfelder von Wirtschaftsjuristen/-innen sind Tätigkeiten in der privaten und öffentlichen Wirtschaft, die durch eine starke Verknüpfung von rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben gekennzeichnet sind. Sie lernen eine Vielzahl von interessanten Aufgabenbereichen mit anspruchsvollen Fragestellungen und immer neuen Herausforderungen kennen. Entsprechend ihrer interdisziplinären Ausbildung sind mögliche Einsatzgebiete von Wirtschaftsjuristen/-innen nicht nur die Rechtsabteilungen, sondern vor allem kaufmännische Abteilungen von Unternehmen in den Bereichen Finanzen und Steuern, Industrie, Handel, Banken, Versicherungen, Personal, Beschaffung und Vertrieb.

Einsatzfelder:

  • Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen
  • Kreditinstitute und Banken
  • Finanzdienstleister wie zum Beispiel Leasing- und Factoring-Gesellschaften
  • Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
  • Versicherungsunternehmen
  • Wirtschaftsverbände
  • Immobiliengesellschaften
  • öffentliche Verwaltungen
  • Mediation und Schiedsgerichtswesen

Aufbau des Wirtschaftsrecht-Studiums

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht vermittelt in sieben Semestern die Fähigkeit, juristisches Wissen praxisgerecht auf betriebliche und verwaltungsrechtliche Probleme anzuwenden und diese in betriebswirtschaftlichen Zusammenhängen zu lösen. Die praxisorientierte juristische Ausbildung steht mit über 50 Prozent der Lehrveranstaltungen im Vordergrund des Studiums. Dabei wird auf eine enge Verknüpfung mit wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten Wert gelegt, die etwa 30 Prozent der Lehrveranstaltungen umfassen. Durch Konzentration auf wirtschaftsrelevante Rechtsgebiete bleibt ausreichend Zeit für die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen in etwa 20 Prozent der Lehrveranstaltungen.


Studienverlauf

In den ersten drei Semestern werden Grundkenntnisse der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften vermittelt. Das vierte Semester ist für ein Unternehmenspraktikum von mindestens 20 Wochen jeweils in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September reserviert und kann auch im Ausland absolviert werden. Im anschließenden Vertiefungsstudium sind zwei von vier angebotenen Studienschwerpunkten zu wählen. Neben dem juristischen und ökonomischen Fachwissen werden von Beginn an auch unverzichtbare Schlüsselqualifikationen wie Fremdsprachen, Informationstechnologie, Rhetorik und Verhandlungsführung gelehrt und in zusätzlichen Veranstaltungen zur sozialen Kompetenz vertieft. Besonders gut für ein Auslandssemester eignet sich das siebte Semester, in dem auch die Bachelorarbeit anzufertigen ist.


Studienschwerpunkte

  • Betrieb und Steuern
  • Sanierungs- und Insolvenzmanagement
  • Unternehmen und Verwaltung
  • Personalmanagement, Arbeits- und Sozialrecht

Informationen zum Praxissemester

Die Hochschule Schmalkalden bereitet die Studierenden gezielt auf die berufliche Praxis vor. Deshalb ist ein praktisches Studiensemester zentraler Bestandteil des Studiums. Im vierten Semester ist ein zwanzigwöchiges Praxissemester vorgesehen. Hier wenden die Studierenden erstmalig ihr rechts- und wirtschaftswissenschaftliches Wissen in der betrieblichen Praxis an und sammeln so wertvolle Erfahrungen. Unterstützung erfahren sie hierbei durch begleitende Lehrveranstaltungen und ein individuelles Coaching. Erfahrungsgemäß sind die Praktikanten/-innen nach kurzer Einarbeitungszeit in der Lage, qualifizierte wirtschaftsjuristische Arbeiten selbstständig auszuführen. Durch die im Praxissemester gewonnene Einsicht in das Berufsleben entscheiden sich die Studierenden bewusster und zielgerichteter für die auszuwählenden zwei Schwerpunkt- und Wahlpflichtmodule.

Organisation des Praktikums

Eine geeignete Ausbildungsstelle zum jeweiligen Praktikum muss sich jede/r Studierende selbst suchen. Wir empfehlen dringend, sich rechtzeitig um einen entsprechenden Praktikumsplatz zu bemühen. Insbesondere Auslandspraktika benötigen eine lange Vorlaufzeit.

Bitte geben Sie vor Antritt des Praktikums den ausgefüllten Praktikantenvertrag beim Praktikumsbetreuer zur Prüfung und Genehmigung der Praktikantenstelle ab.

Erlass des Praktikums bzw. eines praktischen Studiensemesters

Das praktische Studiensemester ist Pflichtbestandteil für alle Studierenden. Eine Anerkennung von Ausbildung und vorhergehenden Praktika findet nicht statt. So können wir die Praxisbezogenheit unseres Studiums garantieren.

Praktikumsbetreuer

Während des gesamten Praktikums steht den Studierenden ein Professor Ihrer Wahl zur Seite, der Sie bei Problemen und Fragen während des Praktikums betreut. Bei schon auftretenden Fragen können Sie Kontakt mit dem allgemeinen Praktikumsbetreuer Prof. Dr. Mathias Ulbrich aufnehmen.

Suche nach einer Praktikumsstelle

Eine direkte Vermittlung von Praktikumsstellen können wir leider nicht übernehmen. Sollten Schwierigkeiten bei der Suche nach einer geeigneten Praktikumsstelle auftreten, wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Schellberg, der Ihnen mit seiner Erfahrung zur Seite steht.


Betreuung während des Wirtschaftsrecht-Studiums

Einführungstage

Für die Erstsemester beginnt das Studium mit den Einführungstagen. Diese werden durch den Fachschaftsrat organisiert und durchgeführt.
Hier bekommen die neuen Studenten einen ersten praktischen Überblick über den Ablauf, die Formalien und die Organisation des Studiums. In 12er Gruppen lernen die Studenten den Campus mit den wichtigsten Einrichtungen kennen, bekommen nützliche Informationen über Stadt und Umgebung und lernen sich so auch untereinander besser kennen.

Kleingruppenprinzip

Während des Studiums werden die Studenten in verschiedenen Abschnitten gezielt durch Professoren betreut. Auch hier übersteigt die Gruppengröße in der Regel 12 Studenten nicht, so dass eine qualitative individuelle Betreuung möglich ist.

Fachschaftsrat

Bei Fragen und Problemen rund ums Studium steht auch der Fachschaftsrat zur Seite. Genauere Informationen hierzu finden sich auf der Homepage der Fachschaft.

 

 

Zentrale Studienberatung


Bei allgemeinen Fragen rund um das Studium:

Studienberatung
Hochschule Schmalkalden
Blechhammer 9
98574 Schmalkalden

Studienberatung Hochschule Schmalkalden

Franca Kröger-Pfaff

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1023
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1023

Corinna Endter

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1024
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1024

E-Mail schreiben

Fachstudienberatung der Fakultät Wirtschaftsrecht


Bei fachlichen Fragen zu den Studieninhalten:

Dipl.-Ing. (TU) Dipl.-Ing. (FH) Matthias Dick

Fakultät Wirtschaftsrecht
Haus D, Raum 118

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 6206
Telefax: +49 (0) 3683 - 688 6499

E-Mail schreiben