Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen
Angewandte Medieninformatik (M.Sc.)

Angewandte Medieninformatik (M.Sc.)

Ausbildung von Experten für die Konzeption, die Produktion, die Entwicklung und das Management von komplexen netzbasierten multimedialen Anwendungen

Integraler Teil der Wachstumsbereiche einer modernen Gesellschaft ist eine Kommunikation und Informationsverarbeitung über Netzwerke wie das Internet, wo Anwendungen und -Dienste mit umfangreichen Interaktionsmöglichkeiten und Funktionalitäten auf der Basis von vielfältigen, hochqualitativen Medien bereitgestellt werden. In dem Masterstudiengang Studiengang Angewandte Medieninformatik werden Experten ausgebildet, welche komplexe, multimedial hochwertig ausgestaltete Anwendungen und Dienste konzipieren und realisieren können. Hierzu werden im Pflichtbereich zunächst Fach- und Methodenkenntnisse aus den Bereichen der Kommunikation über Netzwerke, der Webentwicklung und der multimedialen Produktion vermittelt. Eine aktuelle Praxisorientierung wird durch Projekte mit hochschul-externen Partnern gewährleistet.

Neben diesen allgemein erforderlichen Kompetenzen können stärker informatisch geprägte Vertiefungen aus den Bereichen der Wissensverarbeitung und der verteilten Systeme oder stärker anwendungsorientierte Vertiefungen aus den Bereichen der Kommunikation und der Wirtschaftsinformatik hinzugenommen werden.

StudienformVollzeit
Studiendauer4 Semester
AbschlussMaster of Science
ECTS120
Studienstartjeweils zum Winter- oder Sommersemester
Bewerbungsschlussjeweils zum 15. Juli oder 15. Januar

Vertiefung der Profillinie Wissensverarbeitung und verteilte Systeme

In dieser Profillinie werden die fortgeschrittenen technischen Grundlagen und die Softwareentwicklung für die Übertragung, die Analyse und die Suche von multimedialer Information vertieft. Hierzu zählen die multimediale Signalverarbeitung, die Datenanalyse, -kompression und -übertragung. Diese Kompetenzbereiche betreffen nicht nur Anwendungen im Bereich der netzbasierten Systeme sondern auch im Bereich der Schnittstelle zwischen der Informatik und den Ingenieurs-, Natur- und Medizinwissenschaften z.B. hinsichtlich der Visualisierung, der Simulation und der Automatisierung.

Durch die Mitarbeit in Forschungsprojekten können erworbene Kenntnisse vertieft werden.


Vertiefung der Profillinie Kommunikation und Wirtschaftsinformatik

Moderne Anwendungen müssen hohe Anforderungen hinsichtlich einer zielgerichteten Funktionalität und einer Bedienungsfreundlichkeit erfüllen. Im Rahmen dieser Profillie werden Kenntnisse über die Anforderungen, Strukturen und Standards vielfältiger wirtschaftsinformatischer Anwendungen wie z.B. eCommerce- ,eBusiness, eCollaboration-, eGovernment- Dienste sowie Aspekte der Usability vertieft. Darüber hinaus werden Kenntnisse zur Planung, Implementierung und wirtschaftlichen Bewertung entsprechender IT-Lösungen vermittelt. Den Studierenden wird die Möglichkeit geboten, an umfangreichen Forschungsprojekten mitzuarbeiten.


Qualifikation

Ausbildung von Experten für die Konzeption, die Produktion, die Entwicklung und das Management von komplexen netzbasierten multimedialen Anwendungen.

Schwerpunkte bilden:

  • Konzeption, -Produktion, -Entwicklung und -Management von netzbasierten multimedialen Anwendungen

zusätzlich Vertiefungen aus einer der folgenden Gebiete:

  • Profillinie "Wissensverarbeitung und Verteilte Systeme"
  • Profillinie "Kommunikation und Wirtschaftsinformatik"

sowie die Mitarbeit in entsprechenden Forschungsprojekten.


Zulassungsvorraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt, wer in einem Studiengang mit einem Mindestanteil an Informatik- oder Wirtschaftsinformatikveranstaltungen von 50 Prozent die Abschlussprüfung zum Bachelor of Science, Bachelor of Engineering oder Diplom an einer Hochschule, Gesamthochschule oder Universität im Geltungsbereich des Hochschulrahmengesetzes mit einer guten Abschlussnote (Note 2,5) bestanden hat.

Zentrale Studienberatung


Bei allgemeinen Fragen rund um das Studium:

Studienberatung
Hochschule Schmalkalden
Blechhammer 9
98574 Schmalkalden

Studienberatung Hochschule Schmalkalden

Franca Kröger-Pfaff

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1023
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1023

Corinna Endter

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1024
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1024

E-Mail schreiben

Fachstudienberatung der Fakultät Informatik


Bei fachlichen Fragen zu den Studieninhalten:


Prof. Dr. Klaus Chantelau
Fakultät Informatik
Haus F, Raum 0205

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 4121

E-Mail schreiben


Claudia Biallaß
Fakultät Informatik
Sekretariat
Haus F, Raum 0207

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 4001

E-Mail schreiben