Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen
Wirtschaftsrecht (LL.M.)

Wirtschaftsrecht (LL.M.)

Master of Laws an der Hochschule Schmalkalden

Haben Sie Interesse an einem vertiefenden juristischen Studium unter Berücksichtigung betriebswirtschaftlicher Fragestellungen, mit dem Sie zielgerichtet auf einen Berufseinstieg als High Potential vorbereitet werden? Die HS Schmalkalden erschließt Ihnen mit dem konsekutiven Masterstudiengang Wirtschaftsrecht die Voraussetzungen für eine Karriere als Führungskraft. Der Studiengang entspricht den Anforderungen der Wirtschaft, weil er praxisnah und zeitgemäß spezialisierungsfähige Generalisten für den exportorientierten Mittelstand zum Master of Laws (LL.M.) ausbildet.

Insbesondere werden die zunehmende Globalisierung und die damit wachsenden Anforderungen an unsere Absolventen berücksichtigt. Im Vordergrund des Masterstudiengangs Wirtschaftsrecht stehen deshalb Fachgebiete mit internationalem Bezug. Die Studieninhalte werden darüber hinaus ständig optimiert und an die Bedürfnisse der Wirtschaft angepasst.

StudienformVollzeit
Studiendauer3 Semester
AbschlussMaster of Laws
ECTS90
nächster Studienstartjeweils zum Sommer- und Wintersemester
Bewerbungsschlussjeweils zum 15. Januar bzw. Juni

Studienziel

Der dreisemestrige Masterstudiengang Wirtschaftsrecht bietet eine auf wissenschaftlicher Grundlage beruhende Ausbildung, die die Absolventen befähigt, auf ausgewählten Gebieten des nationalen, europäischen und internationalen Wirtschaftsrechts und verwandten Bereichen tätig zu werden. Er fußt auf dem erfolgreichen Abschluss des Bachelor of Laws (LL.B.) oder eines gleichwertigen Studiums. Im Vordergrund stehen die Verbreiterung und Vertiefung des im Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht erworbenen Wissens. Der Masterstudiengang soll die Absolventen befähigen, Probleme ihres Fachgebietes selbstständig zu lösen, und sie in die Lage versetzen, den sich ändernden beruflichen Anforderungen gerecht zu werden. Nach bestandener Prüfung wird den Absolventen der akademische Grad "Master of Laws" (LL.M.) verliehen.


Aufbau des Wirtschaftsrecht-Studiums

Module

  • Europäisches und internationales Wirtschafts- und Unternehmensrecht (einschl. Subventions- und Vergaberecht)
  • Europäisches und internationales Sanierungs- und
  • Insolvenzrecht Internationale Rechnungslegung und internationales Finanzmanagement
  • Gewerblicher Rechtsschutz
  • Grenzüberschreitende Personalwirtschaft - rechtliche und betriebswirtschaftliche Aspekte
  • Mergers & Acquisitions, Unternehmensnachfolge
  • Europäische und internationale Steuerplanung und -gestaltung, steuerrechtliche Fragen grenzüberschreitender Transaktionen
  • Gestaltung grenzüberschreitender Verträge und Kollisionsrecht
  • Wahlpflichtbereich Schlüsselqualifikationen (Sprache und/oder soziale Kompetenz)
  • Wahlpflichtmodul Wirtschaftsrecht (insbesondere Contract Drafting under anglo-american Law, nationales und internationales Wettbewerbs- und Kartellrecht, Vertiefung Patent-, Geschmacksmuster-, Kennzeichen- und Urheberrecht, Informationsrecht)
  • Master-Thesis / Master-Coaching

Der Masterstudiengang Wirtschaftsrecht umfasst drei Semester:


Studienverlauf

Der Masterstudiengang Wirtschaftsrecht läuft über drei Semester und fußt auf dem erfolgreichen Abschluss des Bachelor of Laws (LL.B.) oder eines gleichwertigen Studiums. Im Vordergrund steht die Verbreiterung und Vertiefung des im Bachelorstudiengang Wirtschaftsrecht erworbenen Wissens. In den ersten beiden Semestern werden Module angeboten, die die Absolventen befähigen, Probleme ihres Fachgebietes selbstständig zu lösen, und sie in die Lage versetzen, eigenverantwortlich den sich beständig ändernden beruflichen Anforderungen gerecht zu werden. Das dritte Semester ist ausschließlich für die Masterarbeit vorgesehen. Diese soll nach Möglichkeit in einem Unternehmen oder im Ausland erstellt werden. Eine Abfassung der Master-Thesis in englischer Sprache ist möglich. Nach bestandener Prüfung wird den Absolventen der akademische Grad "Master of Laws" (LL.M.) verliehen. Um die Internationalität zu fördern, wird während des Masterstudiums ein Auslandsaufenthalt empfohlen.


Masterarbeit und Auslandssemester

Das dritte Semester ist ausschließlich für die Masterarbeit vorgesehen. Diese sollte nach Möglichkeit in einem Unternehmen oder im Ausland erstellt werden. Eine Abfassung der Masterarbeit in englischer Sprache ist möglich. Um die Internationalität zu fördern, wird während des Masterstudiums ein Auslandsaufenthalt empfohlen.


Zulassungsvoraussetzungen

  • ein mit der Gesamtnote „gut“ oder besser bestandener Bachelorabschluss im Studiengang Wirtschaftsrecht oder Diplomabschluss im Studiengang Wirtschaftsrecht an der Hochschule Schmalkalden oder
  • eine gleichwertige oder als gleichwertig anerkannte Zugangsberechtigung an der Hochschule Schmalkalden für den Masterstudiengang Wirtschaftsrecht vom Zulassungsausschuss

Darüber hinaus ist ein Nachweis über Kenntnisse der englischen Sprache vorzulegen. Die nachgewiesenen Kenntnisse müssen mindestens dem Niveau B 1 nach dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen entsprechen.

Zentrale Studienberatung


Bei allgemeinen Fragen rund um das Studium:

Studienberatung
Hochschule Schmalkalden
Blechhammer 9
98574 Schmalkalden

Studienberatung Hochschule Schmalkalden

Franca Kröger-Pfaff

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1023
Telefax: +49 (0) 3683 688 1023

Corinna Endter

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1024
Telefax: +49 (0) 3683 688 1024

E-Mail schreiben

Fachstudienberatung der Fakultät Wirtschaftsrecht


Bei fachlichen Fragen zu den Studieninhalten:

Dipl.-Ing. (TU) Dipl.-Ing. (FH) Matthias Dick

Fakultät Wirtschaftsrecht
Haus D, Raum 118

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 6206
Telefax: +49 (0) 3683 - 688 6499

E-Mail schreiben