Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Pflegerobotik

Inhalt des Forschungslabors sind Analysen und Machbarkeitsstudien im Rahmen folgender Themen

► Zukunft der Pflege mitgestalten und digitale Gesundheitsinnovation entwickeln

  • Unterstützung bei selbstbestimmter Alltagsbewältigung (im ländlichen Raum)
  • Ermöglicht selbstbestimmtes Leben → das Alter hat Zukunft

► Nähe trotz Distanz: Interaktionen mit der Familie über Distanz ermöglichen

  • Emotionen übertragen, Erfahrungen teilen und zw. Generationen vermitteln

► Roboter als willkommener Begleiter für das Eigentraining verstehen

  • Adaptierende Robotiklösungen, die sich an Patientenbedürfnissen orientieren
  • Roboter kann Intentionen von Patienten erkennen
  • Roboter unterstützt (sicher, flexibel, intelligent) Mobilisation Pflegebedürftiger

► Individuelle Bedürfnisse beachten, bedarfsgerecht unterstützen und handeln

  • Umgang mit Technik soll nicht belasten

► Pflegepersonal entlasten/unterstützen (zeitlich & körperlich)

  • Mehr Zeit für menschliche Zuwendung für Pflegende schaffen (Pflegenotstand)

► ELSI beachten; Kontrolle über persönliche Daten gewährleisten

► Nutzerzentrierte Maximierung der Technologieakzeptanz (verständliche Visualisierung/ Interaktion schaffen - anstelle starrer mechanischer Funktion eine den menschlichen Sinnen entsprechende Interaktion ermöglichen (z.B. non-verbale Körperkommunikation)

► Wohnkonzepte der Zukunft entwickeln (z.B. mittels smarter, vernetzter Gegenstände im Haus)

Illustrationen: Frank Schrödel, Stephanie Brittnacher & Melanie Freund


zurück zu Labore