Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Weitere Mobilitätsformate

Ein großer Teil der deutschen Studierenden absolviert ein Auslandsstudium oder -praktikum, um über einen längeren Zeitraum Einblicke und Erfahrungen in ausländischen Bildungs- und Arbeitsumfeldern zu sammeln. Je nach Mobilitätsinteresse kann es jedoch auch sinnvoll sein, ein anderes Mobilitätsformat zu wählen, um strukturierte Auslandserfahrungen zu sammeln. Diese Angebote werden üblicherweise über die Auslandskoordinatoren der Fakultäten sowie vom International Office bekannt gegeben; einige werden auch von Professor/innen der Hochschule Schmalkalden selbst organisiert.

Kurzzeitprogramme

Immer populärer werden akademische Kurzzeitprogramme, die es Studierenden in der vorlesungsfreien Zeit ermöglichen, fachbezogene Lehrveranstaltungen im Ausland zu besuchen und damit den eigenen Horizont zu erweitern. Je nach Programm ist auch eine Anrechnung erbrachter Leistungen möglich; hierzu sollten Sie jedoch vorab Kontakt zu Ihrem Prüfungsausschuss aufnehmen. Viele der rund 150 Partnerhochschulen der Hochschule Schmalkalden bieten sog. Summer Schools an, die durch Aushänge oder per E-Mail angekündigt werden. Beispiele hierfür sind die Summer Schools unserer Partner in Finnland oder Österreich. Hinzu kommen spezifische Angebote wie etwa der Deutsch-Kasachischen Universität, wo Sie gar in deutscher Sprache Module belegen können und – durch die gemeinsame Lernerfahrung mit kasachischen Studierenden – dennoch neue Perspektiven auf die vermittelten Inhalte erlangen.

Exkursionen

Schließlich sind auch internationale Exkursionen geeignete Möglichkeiten, in kürzester Zeit fachbezogene Auslandserfahrungen zu sammeln. Sie werden üblicherweise von Professor/innen der Hochschule angeboten, behandeln ein konkretes Thema und sind mit einem Selbstkostenbeitrag verbunden, der jedoch durch Drittmittelförderungen häufig gering ist. Das jeweilige Programm kann die Besuche von Hochschulen und Lehrveranstaltungen, Unternehmen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen oder internationale Simulationen – z. B. im Bereich Wirtschaftsrecht – umfassen. Informationen zu Exkursionen erhalten Sie bei den Lehrkräften Ihrer Fakultät.

Tutoratsaufenthalte

Einige Kooperationen der Hochschule Schmalkalden ermöglichen es fortgeschrittenen Studierenden der technischen Fächer auch, eigene Lehrerfahrung z. B. in China zu sammeln. Hierbei wird nicht nur das eigene Wissen gefestigt, sondern auch Präsentations- und Kommunikationsfertigkeiten im internationalen Kontext trainiert. Die Aufenthalte sind in der Regel finanziert, die Plätze jedoch begrenzt. Bitte gehen Sie bei Interesse frühzeitig auf die Auslandskoordinatoren der Fakultäten Maschinenbau oder Elektrotechnik zu. Ferner haben fortgeschrittene Studierende die Möglichkeit, ihre eigenen Forschungsergebnisse auf internationalen Konferenzen unserer Partner vorzustellen und damit wertvolle Erfahrungen zu sammeln. Ein Beispiel hierfür ist die jährliche Konferenz unseres Partners in Bulgarien.