Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springen

Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)

Wirtschaftsinformatik als Schlüssel- und Querschnittsdisziplin

Die Wirtschaftsinformatik baut auf den Erkenntnissen der Informatik auf und verknüpft sie mit Anforderungen der Wirtschaft, speziell der Betriebswirtschaftslehre. Sie stellt somit eine klassische Querschnittsdisziplin dar.

Wirtschaftsinformatik als Schlüssel- und Querschnittsdisziplin

Ziel des Studiums der Wirtschaftsinformatik ist es, Studierende auf einen sich – im Zuge der digitalen Transformation – stetig verändernden Arbeitsmarkt vorzubereiten. Als künftige Entscheidungsträger sollen sie in der Lage sein, die Potentiale neuer Technologien zu erkennen, zu bewerten und Transformationsprojekte im Unternehmen zu gestalten. So stellen die digitale Transformation, sowie die Bewältigung der damit verbundenen Herausforderungen, zentrale Themen dar, mit denen sich sowohl Entscheidungsträger in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) als auch CEOs in Großkonzernen auseinandersetzen müssen.

Das Wirtschaftsinformatik-Bachelorstudium in Schmalkalden

Studienform:Vollzeit
Studiendauer:6 Semester
Vorlesungssprache:Deutsch
Abschluss:Bachelor of Science
ECTS:180
nächster Studienstart:jeweils zum Wintersemester
Bewerbungsschluss:30.09.2022

Zur Online-Bewerbung



Studienverlauf des Wirtschaftsinformatik-Bachelorstudiums

Das Studium erstreckt sich über 6 Semester und umfasst neben Pflichtfächern auch entsprechende Wahlbereiche. Im 5. Semester erfolgt zudem eine Praxisphase, die in einem externen Unternehmen absolviert wird.

Dabei erfordern betriebliche Aufgabenstellungen in Zeiten der Digitalisierung eine ganzheitliche Betrachtung des Unternehmens auf Strategie-, Prozess- und Systemebene. Der Studiengang „Wirtschaftsinformatik und Digitale Transformation“ vermittelt Fachkompetenzen auf allen diesen Ebenen, wie in nachfolgender Abbildung dargestellt wird.


Studieninhalte im Wirtschaftsinformatik-Bachelorstudium

Pflichtfächer Wirtschaftsinformatik-Bachelorstudium:

  • Lineare Algebra
  • Analysis
  • Statistik
  • Marktforschung
  • Einführung in die Wirtschaftsinformatik
  • Einführung in die Programmierung
  • Fortgeschrittene Techniken der Programmierung
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften
  • Grundlagen des Marketings
  • Finanzierung und Investition
  • Buchführung und Bilanzierung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • IT-Recht und IT-Compliance
  • Unternehmensführung und Controlling
  • Anwendungssysteme
  • Rechnernetze
  • Datenbanksysteme
  • Informations- und Prozessmanagement
  • Software Engineering
  • IT-Sicherheit und Datenschutz
  • Projekt Wirtschaftsinformatik
  • Unternehmensplanspiel
  • Schlüsselqualifikation Präsentationstechnik
  • Projektmanagement

 

Die individuelle Spezialisierung Ihres Wirtschaftsinformatik-Bachelorstudiums können Sie selbst durch die Auswahl von Wahlpflichtfächern vornehmen.


Master-Abschluss als Perspektive

Das Wirtschaftsinformatik-Bachelorstudium führt bereits nach 6 Semestern zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Dieser Bachelor-Abschluss ermöglicht zudem die Aufnahme eines weiterführenden Master-Studiums.

Der Studiengang Master „Wirtschaftsinformatik und Digitale Transformation baut aus fachlicher Sicht auf dem grundständigem Bachelorstudiengang „Wirtschaftsinformatik“ auf und ist ein interdisziplinärer Studiengang, in dem Inhalte aus der Informatik, der Betriebswirtschaftslehre und spezifischen Wissensgebieten der Wirtschaftsinformatik (z. B. Anwendungssysteme, Informationsmanagement, Datenmanagement, Prozessmanagement etc.) gelehrt werden. Ziel des Masterstudiengangs ist es, Studierende auf ihre Aufgaben als künftige Entscheidungsträger vorzubereiten und sie zu befähigen, das Potential von Technologien zu erkennen, zu bewerten sowie die damit einhergehende Transformation des Unternehmens aktiv zu gestalten. Zudem kann auch das Master-Studium „International Business and Economics“ an der Fakultät Wirtschaftswissenschaften unserer Hochschule verfolgt werden. Mit einem qualifizierten Master-Abschluss stehen ihnen auch der Start einer Promotion an einer Universität und die Aufnahme einer wissenschaftlichen Laufbahn offen.


Zulassungsvoraussetzungen

Wenn Sie ein Wirtschaftsinformatik-Bachelorstudium aufnehmen wollen, sollten Sie über eine allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife verfügen und Interesse an Informatik und wirtschaftlichen Fragestellungen haben. Darüber hinaus ist es von Vorteil, wenn Ihnen das Gestalten und Organisieren von praxisnahen Problemlösungen in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld Spaß macht. Darüber hinaus benötigen Sie keine speziellen Vorkenntnisse oder Erfahrungen.


Beschäftigungsfelder der Wirtschaftsinformatik

Das fachübergreifende Wirtschaftsinformatik-Studium eröffnet darüber hinaus die Chance, bei Interesse und entsprechendem Wissen eine Beschäftigung in einem Kernberuf der Informatik oder Betriebswirtschaftslehre zu finden.

 

Einige typische Einsatzbereiche für Wirtschaftsinformatiker:innen sind:

  • Chief Digital Officer (CDO)
  • Social Media Analyst
  • Big Data Scientist / Data Science Consultant
  • ERP-Manager / SAP-Berater
  • Business Intelligence Entwickler / Developer
  • Organisations- und IT-Berater
  • IT-Projektleiter
  • IT-Controller
  • Systemadministrator
  • IT-Marketing- und Verkaufsmanager
  • Key Account Manager
  • SEO Experte
  • u.v.m
Informationen für Studieninteressierte

Bei allgemeinen Fragen zu den Bachelor-Studiengängen und rund um das Studium wenden Sie sich bitte an:

Studieninteressiertenberatung
Hochschule Schmalkalden
Blechhammer 9
98574 Schmalkalden

Corinna Endter

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 1025
Telefax: +49 (0) 3683 688 98 1025

E-Mail schreiben

Fachstudienberatung der Fakultät Informatik

Bei fachlichen Fragen zu den Studieninhalten:

Prof. Dr. Elisabeth Scherr

Fakultät Informatik
Haus F, Raum 0109

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 4118

E-Mail schreiben

  

Prof. Dr. Florian Johannsen

Fakultät Informatik
Haus B, Raum 0213

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 4119

E-Mail schreiben


Claudia Biallaß

Fakultät Informatik
Sekretariat
Haus B, Raum 0207

Telefon: +49 (0) 3683 - 688 4001

E-Mail schreiben