Zum Inhalt springenZur Hauptnavigation springenZur Suche springen

Bilateraler Austausch

Bewerbungs- und Immatrikulationsvorgang

Wenn Sie an einer ausländischen Universität studieren, können Sie an der Hochschule Schmalkalden ein oder zwei Austauschsemester absolvieren, zum Beispiel auf Grundlage eines bilateralen Abkommens zwischen Ihrer Heimatuniversität und der Hochschule Schmalkalden außerhalb des ERASMUS- oder MAGELLAN-Programms.

Wenn Sie an einer Partneruniversität studieren, müssen Sie sich zunächst intern über Ihren heimischen Austauschkoordinator um einen Platz bewerben. Ihr Koordinator wird Sie dann über unsere Austauschkoordinatorin für einen Austauschplatz nominieren. Daraufhin senden wir Ihnen die erforderlichen Unterlagen zu, die Sie ausgefüllt an c.weisheit(at)hs-sm.de zurückschicken. Bitte achten Sie darauf, die Unterlagen korrekt auszufüllen und insb. auf eine mögliche Beteiligung an einem Doppelabschlussprogramm hinzuweisen.

Sollten sie nicht an einer unserer Partneruniversitäten studieren, können Sie sich trotzdem um ein Austauschsemester bewerben. Bitte übersenden Sie uns in diesem Fall das ausgefüllte Bewerbungsformular sowie eine Bestätigung über die Immatrikulation an Ihrer Universität per E-Mail c.weisheit(at)hs-sm.de.

Die vollständigen Unterlagen müssen bis zum 15. Juli für das folgende Wintersemester bzw. bis zum 15. Januar für das folgende Sommersemester eingereicht werden.

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist erhalten Sie von uns weitere nützliche Informationen sowie die Annahmeerklärung, die Sie eventuell benötigen, um ein Visum zu beantragen. Nach erfolgreicher Anmeldung an unserer Hochschule können Sie Ihren Aufenthalt in Schmalkalden vorbereiten. Dazu gehören noch einige Dokumente, die Sie nach Schmalkalden mitbringen müssen, nämlich:

• 2 Passfotos
• 6 Kopien Ihres Passes (nur Fotoseite) bzw. Ihres EU-Ausweises
• Kopie Ihrer Hochschulzulassungsberechtigung

 

Unterbringung

Während Ihres Austauschstudiums werden Sie wahrscheinlich in einem der Studierendenwohnheime wohnen wollen, da diese erschwinglich, voll möbliert, komfortabel und auf dem Campus gelegen sind. Bitte beachten Sie, dass die Wohnheime nicht von der Universität, sondern von einer externen Einrichtung verwaltet werden. Ihre Ansprechpartnerin bei Fragen ist Annika Jelsch. Bewerben Sie sich mindestens drei Monate vor Ihrer Ankunft in Schmalkalden.

Darüber hinaus gibt es drei Wohnheimtutoren, die für die studentischen Mieter zuständig sind. Informieren Sie sie vorab darüber, wann Sie in Schmalkalden ankommen werden. Einer von ihnen holt Sie vom Bahnhof ab und bringt Sie zum Wohnheim.

 

Krankenversicherung

Ein weiterer wichtiger Punkt, den Sie beachten müssen, ist ein gültiger Krankenversicherungsschutz für Deutschland. Wenn Sie Bürger eines EU-Mitgliedsstaates und im Besitz einer Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) sind, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen; Ihre Karte wird in Deutschland genauso akzeptiert wie in Ihrem Heimatland.

Dasselbe gilt, wenn Sie aufgrund bilateraler Abkommen zwischen Ihrem Wohnsitzland und Deutschland versichert sind. In diesem Fall müssen Sie bei Ihrer Krankenkasse ein entsprechendes Bestätigungsschreiben anfordern und dieses nach Schmalkalden mitbringen, wo Sie freigestellt werden.

Wenn Sie jedoch nicht in der EU krankenversichert sind, empfehlen wir Ihnen dringend, vor Ihrer Ankunft in Schmalkalden nur eine Kurzzeitreiseversicherung abzuschließen. Während der Orientierungswoche werden Vertreter von drei deutschen gesetzlichen Krankenkassen auf dem Campus zugegen sein, sodass Sie problemlos einen angemessenen Versicherungsschutz erhalten können.

Um an einer deutschen Hochschule studieren zu können, ist es zwingend erforderlich, entweder eine gesetzliche Krankenversicherung abzuschließen oder von dieser befreit zu sein (auf der Grundlage einer gültigen Auslandsversicherung). Natürlich steht es Ihnen frei, eine beliebige private Krankenkasse zu wählen, aber wir möchten Sie darauf hinweisen, dass diese möglicherweise nicht die Kriterien für eine Befreiung erfüllt. Deshalb empfehlen wir Ihnen, vor Ort in Schmalkalden eine Krankenversicherung abzuschließen.

 

Sonstiges

Ähnliches gilt für ein deutsches Bankkonto. Es ist zwar nicht zwingend erforderlich, ein deutsches Bankkonto zu haben, aber es kann sich als nützlich erweisen, wenn es darum geht, Geld abzuheben oder Überweisungen zu tätigen. Derzeit haben in Schmalkalden drei deutsche Banken eine Niederlassung: Sparkasse, Postbank und Raiffeisenbank. Auch hier können Sie ganz einfach ein kostenloses Konto eröffnen (nach den geltenden Bedingungen).

Ihnen wird ein persönlicher Buddy zugeteilt, der Ihnen bei dieser und anderen administrativen Aufgaben wie der Anmeldung beim Einwohnermeldeamt und beim Ausländeramt behilflich sein wird. Wenn Sie Fragen zu Ihrem Aufenthalt in Schmalkalden haben, zögern Sie nicht, sich mit diesem in Verbindung zu setzen.

Während unserer Welcome Days in der ersten Oktoberwoche informieren wir Sie über sämtliche administrativen und fachlichen Dinge, die Sie nach Ihrer Ankunft in Schmalkalden erledigen müssen.